Dienstag, 18. November 2014

Mein erstes Mal!

Ich habe mich getraut und habe bei Arvelle bestellt.
Ich sehe auf Facebook immer die Werbeanzeigen mit den unschlagbar günstigen Preisen und nun habe ich mich durchgerungen und tatsächlich bestellt. Und warum? Natürlich wegen den unschlagbar günstigen Preisen!

Es geht um die Hardcover Ausgabe von Delirium - Teil 1 der Armor Trilogie von Lauren Oliver. Das war so ein Tagesangebot. Das Mängelexemplar für schlappe 6 Euro. Ich meine 'Hallo?', da gibts ja wohl nichts gegen auszusetzen. Ich hatte sowieso vor mir diese Reihe neu zu kaufen. Derzeit habe ich sie nur digital, aber ich liebe die Trilogie und wollte sie auch in echt besitzen.

Leider, leider, und jetzt kommt das große Aber, bin ich mit dem Buch nicht sehr zufrieden.



Ich meine, ich bin mir durchaus bewusst, das es ein Mängelexemplar ist und bisher war ich auch mit diesen immer höchst zufrieden. Aber bisher waren diese nur auf der Buchrückseite beschädigt und unten abgestempelt. Und das stört mich auch nie, denn mir ist nur wichtig wie der Buchrücken aussieht. Mir ist wichtig, dass es im Regal noch schön aussieht. (Und da bin ich unglaublich pingelig!)
Aber dieses Buch hier, zumindest der Schutzumschlag, sieht aus als hätte er schon fünf Vorbesitzer gehabt und das nervt mich gewaltig. Hatte ich bisher einfach immer nur Glück? Oder stelle ich mich gerade blöd an?

Glücklicherweise habe ich den Schutzumschlag dann auch mal abgemacht und es zeigt sich mir ein wunderschönes Hardcover. Der Titel im Buchrücken ist geprägt und sieht einfach nur Klasse aus. Ich habe also sofort beschlossen, das Buch ohne Umschlag ins Regal zu stellen. Mit den beiden anderen Teile werde ich das natürlich genauso machen. So war ich wenigstens ein bisschen besänftigt.

Habt ihr schonmal bei Arvelle bestellt? Wie sind allgemein eure Erfahrungen mit dem Kauf von Mängelexemplaren?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns