Samstag, 3. Januar 2015

Rezension: Liebe, Krise, Footballspiele - Poppy J. Anderson


Liebe, Krise, Footballspiele
Ein New York Titans-Kurzroman
Poppy J. Anderson
115 Seiten (Printausgabe)
27.12.2014

Kurzbeschreibung:
Footballspieler sind seltsame Gestalten. Auf dem Spielfeld scheinen sie weder Tod noch Teufel zu fürchten, doch wenn es um solch profane Dinge wie Feiertage mit den Schwiegereltern in spe oder Hochzeitsvorbereitungen geht, flippen sie völlig aus. Die New York Titans bilden dabei keine Ausnahme. Vor allem Blake O’Neill, Dupree Williams, Tom Peacock und Julian Scott können davon ein Lied singen. Insbesondere die liebe Verwandtschaft schafft es, sie die Nerven verlieren und zu Wracks mutieren zu lassen. Da ist es kein Wunder, wenn es untereinander heiß hergehen kann. Glücklicherweise wissen sie, wie man selbst in Krisensituationen einen kühlen Kopf bewahrt, um schlussendlich den Ball in die Endzone bringen zu können.

Endlich war er da! - Der neue Kurzroman von Poppy J. Anderson!
Die New York Titans waren ja eine unserer Neuentdeckungen 2014. Seitdem verschlingen wir alles, was wir von Poppy in die Finger bekommen.

Da man ja nun aber über Weihnachten auch etwas Zeit mit der Familie verbringen möchte, kamen wir nicht so viel zum Lesen.

Aber hier sind wir wieder und starten wortreich ins neue Lesejahr ;)

Rike: 
"Liebe, Krise, Footballspiele" ist eine Kurzgeschichte, die wieder ein paar neue Einblicke in das Leben der Titans-Familie gibt. Die wichtigstens Aspekte dieses Kurzromanes sind wohl zum einen die Trauer, die Liv und Julian noch immer über den Verlust ihres ersten Sohnes Sammy verspüren, und zum anderen Sarahs und Duprees Hochzeit.
Diese Kurzgeschichte besteht aus mehreren Handlungssträngen, die sich am Ende zu einem verbinden: der Hochzeit. Die Story liest sich sehr gut. Vor allem, weil man die auftretenden Personen ja schon kennt. Es fühlt sich ein bisschen an wie nach Hause zu kommen.

Ich liebe Poppys Bücher und ihren Schreibstil. Ich finde es nur sehr schade, dass sie  ausgerechnet Duprees Hochzeit so kurz und schmerzlos abgerissen  hat. Dupree ist mein absoluter Liebling aus der Titans-Familie und ich bin der Meinung, er hätte einen glamouröseren Hochzeits-Auftritt bekommen sollen.

Deswegen gibt es von mir an dieser Stelle "nur" 3 Schleifen.


Nichtsdestotrotz ist es ein schönes kleines Büchlein und ich kann es nur weiterempfehlen!
Und vor allem bei einem Preis von 0,99 € muss man ja über einen Kauf gar nicht erst nachdenken ;)

Sanni: 
Herzlich Willkommen zu Hause. In dieser Weihnachtlichen Kurzgeschichte der Titans treffen wir Julian und Liv, die zur besinnlichen Zeit besonders häufig an ihren ältesten Sohn denken, Durpree und Sarah, die verzweifelt versuchen eine Termin für die Hochzeit zu finden und es dabei vorallem seiner streng gläubigen Mama recht machen wollen, sowieso Madison und Blake, die beide schlagfertig wie eh und je sind. Gemeinsames Ziel der Geschichte ist und bleibt aber die Hochzeit. Anders als Rike finde ich es genau richtig, wie Poppy die Feier abgerissen hat. Eine glamouröse Hochzeit hätte doch gar nicht zu den beiden gepasst. Ich fand es super. Ich mochte eher die Szenen um Blake nicht, was aber auch daran liegen mag, dass Blake nicht wirklich mein Liebling ist. Viel lieber würde ich gerne wieder mehr von John und Hanna lesen. Es ist so lange her das Tel 1 gelesen wurde und auch die letzte Weihnachtsgeschichte, in denen die beiden mitgespielt haben ist lange her und ich vermisse die beiden schon fast.
0,99€ sind hier trotzdem gut investiert für alle die, die bei den Titans auch zu Hause sind. ♥


Liebe Grüße und einen schönen Rest-Samstag


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns