Montag, 12. Januar 2015

Rezension: "Zuckersüßes Chaos (Teil 3)" - Miranda J. Fox

Zuckersüßes Chaos
(Teil 3)
Miranda J. Fox
220 Seiten (Printausgabe)
02. 09.2014
Klappentext
Claire und Jason sind endlich zusammen und alles könnte schön sein, würde Jason sich nicht plötzlich so sonderbar verhalten. Als sie ihn immer wieder mit derselben Frau zusammen sieht, packt Claire die Eifersucht, doch was ist in ihn gefahren, dass er auf einmal ihre Beziehung aufs Spiel setzt? Jason muss sich bald entscheiden, was ihm wichtiger ist und als ob Claire nicht schon genug Probleme hat, muss sie sich auch noch mit Taylors verkorksten Exfreundin herumschlagen, die ihn in einen Drogensumpf zu ziehen versucht.

Alsooooo... Was soll ich jetzt zu diesem Buch sagen?
Ich hab es als eBook gelesen und hatte nicht dein Eindruck, dass es wirklich 220 Seiten gewesen sein sollen, was letztendlich aber nicht so schlimm war, weil es jetzt nicht so toll war...

Nachdem ich damals Teil 1 gelesen hatte, dachte ich okay, ist zwar recht platt geschrieben, aber die Story ist in Ordnung.
Beim Lesen des zweiten Teils hatte ich schon langsam keine Motivation mehr, aber da ich die Reihe nun einmal begonnen hatte, wollte ich sie auch zuende lesen.

Teil 3 des Zuckersüßen Chaos wurde, glaube ich, auf Bitten der Fans von Miranda J. Fox geschrieben.
Ich hätte eigentlich mittlerweile etwas lernen müssen: "erzwungene" Fortsetzungen sind nicht sehr empfehlenswert! Das ist uns ja nun auch schon bei Kajsa Arnold aufgefallen.


Die Geschichte um Claire und Jason war eigentlich beendet: In Teil 2 hatten sie sich gefunden und waren ein glückliches Paar.
In Teil 3 nun werden krampfhaft ein paar Probleme an den Haaren herbeigezogen, welche dermaßen unrealistisch sind, dass es nur noch lachhaft ist.
Der Schreibstil ist noch genauso platt wie in Teil 1. Was das anbelangt, würde ich Frau Fox unbedingt einen kreativen Schreibkurs und ein gutes Lektorat empfehlen.

Langer Rede gar kein Sinn:


Liebe Grüße und eine angenehme Lesewoche wünscht













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns