Samstag, 14. März 2015

Rezension: "Zum Anbeißen süß" von Emma C. Moore

Zum Anbeißen süß - Tennessee Storys
Zuckergussgeschichten #1
Emma C. Moore
192 Seiten






"Zum Anbeißen süß" ist ein Kurzroman aus den zuclergussgeschichten von Emma C. Moore.
In diesem ersten Teil dreht sich die Handlung um Annie und Lewis, welche in Kindertagen die besten Freunde waren, sich jedoch später aus den Augen verloren.
Lewis´ Eltern gehört ein Landsitz und Annie ist die Tochter des Verwalters.
Irgendwann verliebte sich Annie in Lewis und die unkomplizierte Freundschaft wurde kompliziert.
Als Annie zu Hause auszieht um zu studieren, hofft sie, dass sich Lewis bei ihr meldet, was er aber nicht tut.
7 Jahre später sehen sich sich zum ersten Mal wieder - bei den Vorbereitungen seiner Hochzeit auf dem Landsitz...
Doch was ist an der elfenhaften Braut, die kalt ist wie ein Fisch, nicht ganz koscher?
Und werden sowohl Annie als auch Lewis am Ende doch beide glücklich?
Das müsst ihr schon selbst herausfinden ;)


Ich für meinen Teil finde dieses kurzweilige kleine Büchlein sehr unterhaltsam und habe mich bei der Lektüre ganz köstlich amüsiert.

Also: Definitiv eine Empfehlung wert!



 Taucht doch einfach selbst in die Geschichten aus Crossville ein!


Liebste Lesegrüße





PS: Emma C. Moore ist übrigens ein Pseudonym von  Marah Woolf, der Autorin einiger fantastischer Romance-Fantasy-Romane. Schnuppert doch mal ein bisschen auf ihrer Homepage ;)















Kommentare:

  1. Huhu Rike,

    so ein schönes Cover ♥ :)
    Danke für die Rezi, das Buch wandert gleich mal auf meinen Wunschzettel.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja!

      Schau dir die anderen beiden auch gleich an! Ich finde sie sooo schön!

      LG Rike

      Löschen
  2. Du hast völlig recht. Alle drei sind total schöne Bücher. Kurzweilig, spaßig ... Ich willnmehr davon!!!

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns