Mittwoch, 17. Juni 2015

Rezension BuddyRead: "Chaotische Küsse" von Poppy J. Anderson


Chaotische Küsse
(Boston 5 #3)
Poppy J. Anderson
189 Seiten
05. Juni 2015

Klappentext:
Als einziges Mädchen in einer Familie mit vier Brüdern hat Kayleigh Fitzpatrick schon sehr früh gelernt, wie man sich durchsetzen muss, um nicht unterzugehen oder an den Marterpfahl im Garten gebunden zu werden.
Als Ärztin in einer chaotischen Notaufnahme steht sie täglich ihren Mann und weiß sich zu helfen, wenn randalierende Patienten durchdrehen und auf hilflose Krankenschwestern losgehen. Als ledige Tochter einer katholischen Mutter muss sie sich jedoch öfter, als ihr lieb ist, anhören, dass es an der Zeit sei, sich endlich auf die Suche nach einem Mann zu machen und Babys in die Welt zu setzen. 
Da Kayleigh jedoch die Erfahrung gemacht hat, dass die meisten Männer von ihrer zupackenden und burschikosen Art sowie von ihrem hitzköpfigen Temperament eher abgeschreckt sind, legt sie keinen Wert darauf, sich für irgendeinen Mann zu ändern, schließlich mag sie sich so, wie sie ist.

Das Einzige, das ihr zu ihrem Glück fehlt, ist ein Date für die Hochzeit ihres Bruders, schließlich hat sie großkotzig vor ihren Brüdern damit geprahlt, dass es kein Problem für sie sei, eine Verabredung für diesen besonderen Anlass zu finden. 
Leider geht ihr Plan nicht auf und sie sieht sich schon dem Spott ihrer gnadenlosen Brüder ausgesetzt, als sie plötzlich Schützenhilfe von einer Seite bekommt, mit der sie wirklich niemals gerechnet hätte. 






Welche Erwartungen hattest du? 

R: Meine Erwartungen waren wieder recht hoch, denn hey! Es ist Poppy! Und bei Familie Fitzpatrick habe ich mich in der Vergangenheit sehr gut verstanden.

S: Ich habe mich sehr auf deie Familie Pitzpatrick gefreut. Am meisten irgendwie auf die Mutter. Sie ist einfach zu herzlich. Und ich war gespannt wie sich die einzige Frau des Fitzpatrick Kinder so schlägt.

 
Welcher Charakter ist dir am sympathischsten und warum?

R: Mein Liebling ist definitiv Mama Fitzpatrick. Sie hat eine sehr gute Beziehung zu allen ihren Kindern, die alle nicht ganz ohne sind. Aber prinzipiell mag ich alle Charaktere der Boston5 sehr gern.

S: Irgendwie haben es mir die ersten Charaktere immer am meisten angetan. Von daher mag ich Heath immer noch sehr. Und natürlich die Mutter. Aber genau wie die Titans, sind eben auch alle Mitglieder der Boston5, also auch die angeheirateten eine große Familie und das liest sich einfach so schön.

 
Der schönste Moment im Buch?

R: Ich fand es toll, als Aiden spontan am Esstisch auftaucht und sowohl er als auch Kayleigh sich so unwohl fühlen, weil sie sich ja schon kannten...



S: Der Moment als Kayleigh von der Hochzeit kommt. Das Zusammentreffen der beiden in diesem Moment, als beide schon genau wissen was sie fühlen war irgendwie schön. :) 



Wurden deine Erwartungen erfüllt?


R: Poppy hat meine Erwartungen dieses Mal wieder komplett erfüllt! Von "Nur ein Kuss" war ich vor kurzem ja ziemlich enttäuscht, aber bei den Boston5 habe ich mich sofort wieder wohlgefühlt.


S: Ja. Das war wieder ein ganz typisches Poppy Buch. "Nur ein Kuss" war ja irgendwie komplett anders als Hailsboro, Titans oder Boston, aber nicht weniger gut. Nur bei diesem Buch hatte ich wieder das typische Poppy Gefühl.








Fazit:

"Chaotische Küsse" war wieder ein richtiges Poppy-Buch und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, es zu lesen! Und ich will unbedingt mehr davon! Ich habe mit diesem eBook einen wahnsinnig schönen Sonntag auf dem Sofa verbracht! Müsst ihr unbedingt lesen!




Wie eben schon gesagt, das Buch war toll. Es war ein wirkliches Poppy Buch, wie man es von ihr gewohnt ist. Die Geschichte von Kayleigh war romantisch aber irgendwie hat mir was gefehlt. Ein bisschen Dramatik. Das Zusammenkommen von Aiden und ihr war mir fast zu einfach.



Also: Lesen! ^^


Liebste Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns