Montag, 22. Juni 2015

Rezension: "Heute wegen Glück geschlossen" - Patrice Leconte

Heute wegen Glück geschlossen
Patrice Leconte

208 Seiten 
Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)
25. November 2011


Inhalt:
Eine Papeterie mit nostalgischem Charme im Herzen von Paris. Dort begegnet Thomas der geheimnisvollen Colette wieder, deren zarte Anmut ihn bereits wenige Tage zuvor in der Metro verzaubert hatte. Was aber tun, wenn man zwar weiß, das ist sie, nicht aber, wie sag ich's ihr? Ehe er die richtigen Worte findet, ist Colette zum zweiten Mal verschwunden. Thomas macht sich auf die Suche nach der Frau seiner Träume - und kommt dabei manchem Geheimnis des Lebens und nicht zuletzt sich selbst auf die Spur...


Meine Meinung:
Dieses kleine Werk habe ich vor einiger zeit mal entdeckt und es landete auf meiner Wunschliste. Ich finde dieses Cover so wahnsinnig einladend. An diesem Tisch würde ich auch gern sitzen. Ein schönes Glas Wein und ein gutes Buch...

"Heute wegen Glück geschlossen" ist eine kleine, kurzweilige und unterhaltsame Geschichte.
Thomas ist etwas merkwürdig. Er hat irgendwie einen Kurzhaarfrisur-Fetisch bei Frauen. Teilweise ist das ja ganz witzig, aber ein bisschen komisch ist er eben schon.
Und Colette hat kurze Haare... sie ist jung... und sie hält die Fäden in der Hand.

Ich fand das Büchlein sehr vergnüglich und habe die Lekttüre genossen. Wer also Lust auf leichte Unterhaltung mit Happy End hat, kann das sehr gut lesen.



Viel Spaß und einen guten Wochenstart!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns