Montag, 15. Juni 2015

Rezension: "May Bee" - Tomas Maiden

May Bee: Wer rettet May aus der Honighölle?
Tomas Maiden

300 Seiten
Books on Demand
15. April 2015


Inhalt: 
Mays Leben ist verzwickt: Erst haut ihr Kater ab, dann rettet sie den falschen Mann - und zu allem Unglück arbeitet sie auch noch bei der Polizei von Kujai. Ein Paralleluniversum voller Hektik, Irrsinn, Korruption. Und sie bekommt die saure Gurke unter den klebrigen Fällen: Sie muss Konsul Bolaire finden - draußen auf Schloss Taubenschlag. Man sagt, dort würde eine Drogenbaronin ihre Pillen an die Bienen verfüttern. Mysteriös. May bricht mit ihrer Freundin Tuh auf, einer durchgeknallten Kioskbesitzerin, die mit der Laune einer rollenden Zitrone den Fall zum bunten Trip macht. Hinter Mauern aus Honig und zwischen magischen Pilzen entdecken die beiden Entsetzliches. MAY BEE ist Märchen, Krimi, Rock and Roll - und erzählt von der Magie des Ausreißens. In einer Welt voller Bullen machen May und Tuh die Fliege - und entdecken, dass man auch im Alleingang die Richtigen retten kann. Kafkaeskes Pop-Abenteuer mit schrägen Bienen.


Na dann mal los:
Tomas Maiden sprach uns an, ob wir Interesse daran hätten, sein Buch zu rezensieren. Ich war neugierig und habe es gelesen.

Es war so ganz anders, als alles, was ich vorher gelesen hatte, aber ich kann leider nicht sagen, dass es meinem Geschmack entspricht.
Dieses Buch ist für mich auf keinen Fall zur Entspannung geeignet, da ich es als unheimlich hektisch empfinde. Mir kam es manchmal vor, als säße ich in einem sich rasant drehenden Kaleidoskop.
Irgendwie gibt es in dieser fiktionalen Stadt nur eine einzige normale Person, und dass ist May. Alle anderen werden als völlig durchgeknallt und bekloppt dargestellt.
Zusätzlich verwendet der Autor sehr merkwürdige Metaphern. "Schlafen wie eine Brennessel" - Was soll das bitte schön bedeuten? Und das nur als ein Bespiel.
Auf der anderen Seite wird in dem Buch der Behördenapparat bzw die Geschäftsführungsebene auf die Schippe genommen. Solch sich widersprechenden Aussagen wie "man soll nichts überstürzen" und "es muss unverzüglich etwas geschehen" symbolisieren ein bekanntes Schema.

Leider ist dieses Buch trotzdem wirklich gar nichts für mich und ich musste mich ziemlich durchbeißen, weswegen es nur einen Stern gibt. 


Zum Glück jedoch sind Geschmäcker bekanntlich verschieden. Wenn ich also z.B. bei Amazon schaue, kommt das Buch bei der Mehrzahl der Rezensenten doch besser an, als bei mir.

Aus diesem Grund bildet euch doch einfach eine eigene Meinung! Und ich drücke die Daumen, dass es euch viel besser gefällt als mir!

Vielen Dank an Tomas Maiden für das Rezensionsexemplar und ein dickes Sorry, dass wir hier nicht auf einer Wellenlänge schwimmen.


Liebste Lesegrüße

Kommentare:

  1. Hey Rike,

    deine Rezi ist meiner sehr ähnlich xD
    Leider ist dieses Buch auch überhaupt nicht meins...also total verwirrend und durcheinander.
    Ich frage mich halt nur warum bei Amazon so gute Bewertungen sind obwohl ich bei vielen Blogger genau das Gegenteil lese...naja

    Liebste Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du!

      Da werd ich doch gleich noch mal zu dir hüpfen und die Rezi lesen^^

      Warum da so gute Bewertungen bei Amazon stehen... Naja, wahrscheinlich, weil es Leute gibt, die Den Stil des Autors mögen. An alle anderen Möglichkeiten denke ich lieber nicht einmal ;)

      LG Rike

      Löschen
  2. Huhu Rike,
    ich habe "Taubenschlag" von Tomas Maidan gelesen und hatte damals auch ähnliche Gefühle und Gedanken wie du. Das liegt aber vor allem daran, dass der Autor eine ganz eigene Art hat, seine Geschichten zu erzählen. Dabei ist er ganz anders als die Mainstream Autoren mit ihren Büchern. Das muss man wirklich mögen.
    Ich glaube, dass seine Bücher wirklich gut bei den Lesern ankommen, die mit seinem Schreibstil klar kommen und mögen. Wer sich da schwer tut, der tut sich mit dem ganzen Buch schwer
    Trotzdem hast du da eine sehr informative und differenzierte Rezi geschrieben

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nelly,

      da hast du völlig Recht. Tomas Maiden hat einen sehr speziellen Stil, den man entweder mag oder eben nicht. Grauzone gibt es da wahrscheinlich nicht viel.

      Ganz liebe Grüße
      Rike

      Löschen

Teilt eure Meiung mit uns