Mittwoch, 10. Juni 2015

Rezension: “Mein zauberhaftes Café“ - Jana Seidel

Mein zauberhaftes Café
Jana Seidel

256 Seiten
Goldmann Verlag 
19. Mai 2014


Inhalt:
Alexandra ist Steuerberaterin, Kontrollfreak und mit ihrem geregelten Leben in Hamburg zufrieden. Doch dann verliert sie ihren Job und erfährt, dass ihr Freund fremdgeht. Als sie kurz vor ihrem 30. Geburtstag völlig überraschend das alte Café ihrer Tante Effie im Harz erbt, trifft sie eine verzweifelte Entscheidung: Sie nimmt das Erbe an. Es gibt nur einen klitzekleinen Haken – Alexandra hat keine Ahnung vom Backen. Zum Glück gibt es Effie, die sich noch längst nicht bereit fürs Jenseits fühlt. Als Geist zeigt sie Alexandra nicht nur, wie man süße Versuchungen zubereitet, sondern auch, wie man das Leben und die Liebe genießt ...


Mein Senf dazu ;) :
Dies ist wieder einmal ein Buch, welches ich nach dem Cover ausgesucht habe... Ich fand es so niedlich mit den ganzen kleinen Cupcakes.
Als ich es dann lesen wollte, war erst einmal der kleine Schock: äh... ein Geist? Oo
Aber es ging ums Backen! Also los!

Und letztendlich fand ich es wirklich schön. Ganz leichte Unterhaltung mit ein paar übernatürlichen Gewürzen. Jana Seidel hat hier wirklich ein feines kleines und kurzweiliges Büchlein geschaffen, welches sich locker-leicht wegliest und welches mit Macarons und Intrigen verfeinert ist.

Man muss dazu gar nicht so viel sagen. Es ist niedlich geschrieben, hält ein paar Weisheiten parat und ist sehr unterhaltsam.



Ich habe die Lektüre genossen. Probiert euch doch einmal daran!

Vielen Dank ans Bloggerportal für dieses süße Rezensionsexemplar.


Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns