Montag, 6. Juli 2015

Kurzrezension: "Summer Boys" von Jennifer Wolf

Summer Boys <3
Bittersweets

Jennifer Wolf

84 Seiten
bittersweet 
17. Juni 2015


Sommerseeträume
Hitzeflimmern
Geheimnisliebe



Inhalt:
Herzklopfen zulassen, das traut sich Ian nur bei MyFlirt. Doch die App kommt nicht gegen Fynn an. Heimlich in ihn verliebt zu sein lässt Ian davonschweben und von meeresblauen Augen träumen. Doch er muss sich zusammenreißen. Wie soll er sonst das Wochenende am See überstehen, wenn Fynn auch da ist? 


Meine Meinung:
Ich habe ja schon ein paar Bittersweets-Kurzgeschichten gelesen und nun war es Zeit, mich mal wieder an eine zu wagen.
Hauptsächlich habe ich "Summer Boys <3" ausgewählt, weil schon der Titel zu gut zu unserem Sommersonntag passt.
Allerdings fand ich auch das Thema sehr spannend, nur hatte ich mich bisher nicht so an diese Thematik herangetraut.

Im Nachhinein muss ich jedoch sagen, dass ich mich sehr gut in Ian hineinversetzen konnte. Ist es doch schon nicht einfach mit dem Verliebtsein zwischen jungen Mädchen und Jungs, so wird das alles noch viel schwieriger, wenn man sich noch der Hürde stellen muss, sich selbst und den anderen gegenüber zu vermitteln, dass man eben nicht vom anderen Geschlecht angezogen wird, sondern vom eigenen.

Ich fand "Summer Boys <3" wahnsinnig einfühlsam und mitreißend und umwerfend!
Eine wirklich tolle Geschichte!



Bewegte Grüße


Kommentare:

  1. Die Bittersweets-Kurzgeschichten interessieren mich total. Da möchte ich mir auch mal welche genauer anschauen. :)
    Diese Geschichte hier hört sich wirklich interessant an!

    Liebste Grüße
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
  2. Und sie liest sich auch total schön!
    Unbedingt empfehlenswert! <3

    LG die Rike

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns