Mittwoch, 12. August 2015

Rezension: "Mädchen der Wut" von Charles Sheehan Miles


Mädchen der Wut
(Rachel's Peril #2)
Charles Sheehan-Miles
319 Seiten
Cincinnatus Press
26.07.2015

Klappentext:
Vor vier Tagen hat Andrea Thompson ihrer Schwester Carrie versprochen, in die Vereinigten Staaten zu fliegen, um ihr zu helfen. Vor vier Tagen hat sich alles verändert.
Jetzt ist Andrea allein und auf der Flucht. Dylan Paris wird vermisst. Gegen Julia und Crank Wilson wird durch die Finanzbehörden ermittelt. Die Thompson Familie ist überall verstreut und in Gefahr. Und schon Andreas Identität könnte der Schlüssel zu Geheimnissen sein, die seit Jahrzehnten vergraben sind.
Andrea, die jüngste des Thompson-Clans, macht sich auf, um Antworten zu suchen. Wer greift ihre Familie an? Wer hat versucht, sie umzubringen und warum?
Während Andrea nach ihren Antworten sucht, wird alles, was sie bisher über ihre Familie zu wissen geglaubt hatte, auf den Kopf gestellt.

Meinung:
Eine wunderbar gelungene Fortsetzung des spannendes Thrillers von Charles Sheehan Miles. 
Die Hetzjagd gegen Andrea, welche in Begleitung von Dylan Paris ist, geht weiter und wir wissen immer noch nicht genau warum denn nun eigentlich. Ich zumindest nicht. 
Der "liebe" Richard Thompson hat ziemlichen Dreck am Stecken soviel ist sicher. Wir erfahren zum Beispiel immer mehr über die Wakhan Affäre, in die eine ganze Menge Personen verwickelt waren und denen die Angelegenheit noch heute zum Verhängnis werden kann.
Auch Adelina die seit dem Entzug von Jessica mit ihr auf der Flucht ist, wird gejagt und auch hier ist nicht ganz klar warum. Klar ist nur, beide sollten ursprünglich nur gefangen werden, doch mittlerweile hat sich der Befehl in Mord umgewandelt.

Alles ist ziemlich verstrickt und auch ziemlich kompliziert. Ich bin sehr dankbar das am Anfang des Buches eines Übersicht aller Personen zu finden ist. Ich bin jetzt einfach nur noch gespannt auf die Auflösung aller Rätsel. 

Zumindest ein großes konnte ja schon geklärt werde - wer nämlich der geheimnisvolle Vater ist. Und ich muss sagen, mit der Wahl bin ich ganz zufrieden. 

Der Cliffhänger am Ende des Buches ist natürlich wieder äußerst geschickt gewählt. Auf der Spannungskurve ganz oben. Letztendlich interessiert mich einfach brennende, was denn mit der lieben Rachel passiert, denn wir dürfen nicht vergessen, diese ist krank und braucht eigentlich dringend Hilfe. 

Wir bleiben also dran und warten voller Begeisterung auf das Finale. 


Vielen Dank an Charles Sheehan-Miles und Dimitra Fleissner für das Rezensionsexemplar. Es war mir wieder ein Vergnügen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns