Donnerstag, 20. August 2015

Top Ten Thursday #222

Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria - nachschauen und belesen. ;)


Heutiges Thema:
10 Bücher, mit denen du ein besonderes Erlebnis verbindest.


Na das ist mal wieder ein Thema!
Schauen wir doch mal, ob wir auch wirklich 10 Bücher zusammen bekommen.


Als allererstes muss ich da "Harry Potter und der Halbblutprinz" anführen.
Dieses Harry-Band habe ich im März 2006 gelesen. Mit meinem frisch geschlüpften Babymädchen auf dem Arm. Sie hat geschlafen und ich habe gelesen. Und zwischendurch war ich andauernd abgelenkt, weil ich dieses kleine Menschenwesen auf meinem Arm ansehen musste ❤




 
 Die "Midkemia-Saga" von Raymond Feist umfasst 6 Bände. Die Bände 1-3 habe ich mir damals zu Abi-Zeiten von meinem damals besten Freund geliehen und weil ich die so wahnsinnig spannend fand, musste ich natürlich auch die Teile 4-6 lesen. Gesagt, gekauft.
Daraufhin lieh sich mein bester Freund meine Bücher der Reihe.
Mit den Zeit verloren wir uns aus den Augen, jeder ging seines Weges und als wir uns nach Jahren wiederfanden, bekam ich auch meine Bücher zurück... und meinen ehemals besten Freund als meinen festen Freund... ❤

"Schokolade zum Frühstück" habe ich damals zu Studienzeiten im Zug gelesen. Und ich fand es wirklich zum brüllen komisch!
Nun musste ich andauernd laut lachen und ich war ja nicht allein im Zug... Die anderen Fahrgäste haben mich immer ganz komisch angesehen, wenn ich gelacht habe :D





"Im Wetsen nichts Neues" haben wir damals in der Schule gelesen. Ich war immer nicht so der Fan, der von Lehrern gewählten Literatur. Meist waren es irgendwelche Dramen, in denen in grundsätzlich den Faden verloren habe.
Dieses Buch hier aber war anders... Ich habe es wirklich gelesen. Zweimal. Es las sich richtig gut und die Geschichte war trotz ihrer Ernsthaftigkeit einfach mitreißend. Und ich habe meine besten Deutschnoten bei diesem Buch bekommen ;)



Auch wieder so ein Buch aus Studienzeiten.
Ich hatte es in Berlin bei Hugendubel entdeckt. Damals kannte ich den Autor noch nicht, aber das Cover sah spannend aus.
Also habe ich es mir an einem Freitagabend in meiner Einzimmerwohnung gemütlich gemacht und angefangen, das Buch zu lesen. Und ich konnte nicht mehr aufhören! "Illuminati" war einfach so fesselnd, dass ich unbedingt weiterlesen musste. Zwischendurch habe ich versucht ein bisschen zu schlafen, aber so richtig funktioniert hat das nicht. Ich habe doch immer wieder weitergelesen. Bis ich durch war. Das war das erste Buch, was ich wirklich nicht aus der Hand legen konnte^^




Als ich während meiner Ausbildung ein Jahr Beruffschule in Berlin hatte, habe ich das Lesen in der U-Bahn (und Straßenbahn und Tram und S-Bahn...) für mich entdeckt. Ich habe also mein erstes Buch vom grandiosen, und für mich unbekannten, Charles Sheehan Miles gelesen. Ich bin gar nicht so emotional beim lesen, aber dieses Buch brachte mich zum weinen.. In der U-Bahn. Die Blicke der Menschen, obwohl die bestimmt einiges gewohnt sind, werde ich wohl nie vergessen.






Dieses Buch habe ich von der Mutter meines damaligen Freundes bekommen. Zu der Zeit habe ich eigentlich gar nicht gelesen - die erste große Liebe halt und ich war über dieses Geschenk wirklich verwundert. Ich habe es dann mal angefangen aber abgebrochen, weil die vielen französischen Namen mich total verwirrt haben. Aber jetzt, nachdem ich es schon etliche Male gelesen habe, bin ich ihr wirklich dankbar, denn es ist mittlerweile eines meiner Liebsten Bücher.






Dieses Buch ist mein aller, aller erstes Rezensionsexemplar was ich bekommen habe. Für einen Neublogger wie ich, eine wirklich schöne Erinnerung. Zumal die Geschichte wirklich gut war. Es mag verrückt klingen, aber ich hänge jetzt schon an dem Buch.









"Feuchtgebiete" meine Freunde wollte ich eigentlich nie lesen. Hat mich einfach überhaupt nicht interessiert. Aber ich wurde herausgefordert. Von meinem Freund. Der liest nämlich maximal die Nachrichten auf seinem Handy. Aber niemals Bücher. Außer dieses Buch. Er kam durch die BILD Zeitung darauf, denn die haben jeden Tag ein paar Auszüge abgedruckt und dann hat er es komplett gelesen. Ich kann doch nicht mein Freund ein Buch gelesen haben, was ich nicht kenne. Als ich also während meiner Schwangerschaft für zwei Wochen ins Krankenhaus musste, habe ich die Chance genutzt. Passender Ort wie ich im nachhinein finde. Und als einziges Buch, welches wir beide gelesen habe, liegt mir dieses Buch ziemlich am Herzen.



"Mädchen der Lüge" ist die Steigerung von "Zwillingssterne". Dieses Buch, war das erste Rezensionsexemplar, was mir vom Autor (bzw. von der Übersetzerin) ans Herz gelegt wurde Aufgrund einer meiner Rezensionen. Das war für mich wie ein 6er im Lotto. Wenn dem Autor meine Meinung gefallen hat und ich deswegen das nächste Buch von ihm geschenkt bekommt - das ist echt toll. Und für diese Kontakte bin ich ziemlich dankbar. Ich liebe unser Bloggerleben. ♥


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hi ihr beiden,

    gemeinsam haben wir heute nichts. Aber eure Liste ist echt klasse. Illuminati habe ich ja auch verschlungen und war damals total begeistert von dem Buch!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    Von eurer Liste haben wir leider nichts gemeinsam, aber ich bin auch ein ganz großer Fan der Harry Potter Reihe. ♥
    Ganz liebe grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns