Dienstag, 12. Januar 2016

Gemeinsam Lesen #146

Eine Aktion von Schlunzenbücher



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



 Der Hut des Präsidenten
Antoine Laurain

Seite 14/240
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Der Kellner in weißer Schürze ging ihm voran, an einer Reihe von Tischen entlang, an denen Paare, Familien und Touristen sich unterhielten, anlächelten oder mit vollem Mund nickten."



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

 Letztes Jahr habe ich "Liebe mit zwei Unbekannten" von Antoine Laurain gelesen und fand das Buch wirklich toll. Nun habe ich völlig überraschend "Der Hut des Präsidenten" vom Hoffmann & Campe Verlag zugeschickt bekommen und habe mich darüber sehr gefreut. 
Da ich das Buch schon im Dezember erhalten habe und nächsten Montag der offizielle Erscheinungstermin ist, werde ich es jetzt endlich lesen.
Schon der Einstieg gefällt mir und die Idee mit dem Hut finde ich wahnsinnig spannend!
Nächsten Montag gibt es die Rezension zu dem Buch. Also schaut doch mal wieder vorbei ;)



4. War euer erstes Buch 2016 ein guter Einstieg ins Lesejahr? Habt ihr euch ein Ziel für dieses Jahr gesetzt?


Mein erstes buch dieses Jahr war ein "Klassiker", ein "buch, das man gelesen haben sollte": "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee.
Und ganz ehrlich? Ich weiß nicht, warum man das gelesen haben soll... Ich war froh, als ich es endlich hinter mir hatte und hab mich ganz schnell auf eine Kurzgeschichte von Kathy Reichs gestürzt, damit meine Leselaune nicht gleich zum Jahresbeginn flöten geht. Seitdem habe ich nur gute Bücher gelesen!
Mein Jahresziel sollen dieses Jahr 100 Bücher sein, oder noch viel besser 40000 Seiten. Letztes Jahr hatte ich knapp 32000 Seiten. Da könnte also was gehen ;) 


Macht Euch einen schönen Dienstag! (Trotz des Mistwetters -.-)

Ganz liebe Grüße


Kommentare:

  1. Huhu liebe Rike,

    100 Bücher hört sich nach einem super Plan an :) Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

    Meinen Beitrag findest du hier

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)

    Endlich mal jemand, der den Trubel um Wer die Nachtigall stört auch nicht nachvollziehen kann. Ich bin mir damit immer so allein vorgekommen. Manchmal habe ich das Gefühl, die Leute fühlen sich verpflichtet, das Buch toll zu finden...
    40000 Seiten sind 'ne ordentliche Hausnummer. Viel Erfolg und viel Spaß dabei :)

    Zu meinem Beitrag geht es hier entlang.

    LG,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      Ja, dieses Gefühl bezüglich der Nachtigall habe ich irgendwie auch. Es ist ein Klassiker, also muss es toll sein... Naja, ich fand es nicht so toll :D

      Gleich mal bei dir rumschnarchen gehen.

      LG Rike

      Löschen
  3. Hey Rike,
    ich drücke dir die Daumen, dass du dein Jahresziel schaffst :)
    Deine heute genannten Bücher habe ich selbst noch nicht gelesen.
    Ich persönlich habe mir keine Ziele gesetzt und schaue, was das Jahr so bringt :D
    Hier ist mein heutiger Beitrag
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charleen,

      einfach treiben lassen und alles auf sich zukommen lassen ist auch ein guter Ansatzpunkt ;D

      Liebe Grüße
      Rike

      Löschen
  4. Ooh - "Der Hut des Präsidenten" habe ich acuh schon gelesen. Ich fand "Liebe mit zwei Unbekannten" ja grandios - und ich bin jetzt schon gespannt, was andere zum Hut des Präsidenten sagen werden. Viel Spaß noch beim Lesen!
    100 Bücher bzw. 40000 Seiten sind ein tolles Ziel - ich drücke dir die Daumen, dass du es schaffen wirst!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!

      Ich habe den Hut gestern noch beendet und finde ihn fantastisch ;)

      Am Jahresziel werde ich fleißig arbeiten!

      LG Rike

      Löschen
  5. Hey Rike,

    von diesem "Ein Buch, dass man gelesen haben muss" bin ich schon vor langer Zeit abgekommen. Ich finde, dass dies immer ein individueller Eindruck ist und man nicht alle Bücher gelesen haben muss, nur weil "Literaturkritiker" diese für notwendig erachten. Ich finde es auch OK einen Klassiker abzubrechen, wenn er einem nicht gefällt. Ich habe bspw. mal "Schöne neue Welt" begonnen und dann abgebrochen, weil mich das Buch so gar nicht in seinen Bann gezogen hat.

    LG
    Natalie
    http://bookish-heart-dreams.blogspot.de/2016/01/gemeinsam-lesen-146.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Natalie,

      da muss ich dir wirklich zustimmen. Nur weil ein paar leute sagen, etwas wäre toll, müssen es viele andere ja nicht auch gleich toll finden.
      Abgebrochen habe ich die Nachtigall trotzdem nicht, weil mein innerer Ehrgeiz da etwas dagegen hat :D

      Liebe Grüße
      Rike

      Löschen

Teilt eure Meiung mit uns