Montag, 25. Januar 2016

Kurzrezension: "Crazy about you" von Skylar Grayson




Harper hat es nicht leicht. Sie wurde verlassen und ihre Schwester Peach ist davon überzeugt, dass Harper einen neuen Mann braucht. Daher setzt sie alle Hebel in Bewegung, damit Harper sich bei einer Single-Börse im Internet anmeldet. Sofort knüpft Harper Kontakte und trifft auf den gut aussehenden und charmanten Dale, der hier eine Frau sucht, die er dominieren kann. Doch da hat er seine Rechnung ohne Harper gemacht. Die Lage spitzt sich zu, als Harper beruflich zu einem neuen Kunden muss, denn dieser kommt ihr sehr bekannt vor ...


Ok. Meine Meinung zu diesem "Buch". Wo fange ich da nur an? 
Man kann, von einem Buch, welches nur 110 Seiten lang ist, und nicht Novelle einer Reihe, sondern eine eigenständige Geschichte ist, wirklich nicht viel erwarten, aber ein bisschen eben doch. Nun ist es aber so, dass dieses Buch, einem absolut nichts bietet, außer verlorene Zeit. Man nehme eine, vor dem Altar stehen gelassene und im sich im Single - Chat rumtreibende Frau und einen gutaussehenden CEO, setze sie in die Geschichte von Shades of Grey 1-3 und tadaaa - fertig ist "Crazy about you" von Skylar Grayson. Also es tut mir leid. Als absoluter Shades of Grey, konnte ich bei dieser Geschichte tatsächlich nur lachen, weil die Geschichte eben lächerlich ist. Natürlich gibt es genau diese Geschichte sehr oft, aber die Autoren versuchen dort, sich wenigstens ein bisschen abzugrenzen und deren Protagonisten haben auch Stil und sind (meist) gut ausgearbeitet. Harper & Dale allerdings sind genauso flach wie die Story. Kann man sich sparen. Muss man nicht haben. 
Ich rate euch also dringend davon ab. Bei einer 110 Seiten langen Kurzgeschichte kommt außerdem noch hinzu, dass die Geschichte viel zu schnell passiert. Also die Liebe zweier Personen kann sich nicht entwickeln, sondern sie ist einfach sofort da und dann aber natürlich auch so groß, das man sofort heiraten kann. Das ist einfach nur schrecklich und nimmt jegliches Gefühl beim lesen.


Vielleicht hat der ein oder andere doch seine Freude dran gehabt. Der möge sich bei mir melden und mir erklären, warum das so ist. :D


Skylar Grayson ...
... ist das Pseudonym des Autorenpaars Kajsa Arnold und Easton Maddox. Wir schreiben unsere Romane lieber auf einem Blatt Papier, als mit dem Laptop. Wir lieben das Meer, unsere Terrasse und unsere Büchersammlung, weil das Blättern in einem Buch mit nichts zu vergleichen ist. Von Easton Maddox ist bisher "The Scent - Karmesinrot" als Einzelroman erschienen.
(Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns