Mittwoch, 13. April 2016

[Rezension] "meine Lieblingspuppe zum Häkeln" von Isabelle Kessedjian


Heute mal ein für uns eher untypisches Buch, welches mich aber doch sehr interessiert hat, weil ich schon seit mehr als 20 Jahren ganz gern häkle. 
Da ich durch das Karpaltunnelsyndrom diesbezüglich aber etwas eingeschränkt war, hielten sich meine Häkeleien in den letzten beiden Jahren eher in Grenzen. Ich hoffe nur, dass sich das jetzt nach der OP in der letzten Woche wieder alles normalisieren wird.

Deswegen auch heute die Rezension ohne eigene Bilder, da die Zwischenergebnisse noch nicht so enorm ergiebig sind.


Ob im Ferienoutfit oder Nachtgewand, als Schulmädchen oder Superheldin - Paula macht immer eine gute Figur. Die entzückende gehäkelte Puppe mit einer üppigen, natürlich ebenfalls gehäkelten Garderobe und vielen liebevollen Accessoires macht kleinen und auch manchen großen Kindern Freude. Dank der genauen Anleitungen gehen Ihnen die Modelle flott von der Hand, so dass Paula im Nu einen gefüllten Kleiderschrank hat. Und für die große Reise in den Urlaub ist der ebenfalls gehäkelte Koffer unentbehrlich.

Mein erster Eindruck des Buches war unglaublich positiv. Auf den 96 Seiten sind unglaublich viele wunderbare Bilder, die sofort Lust machen, alles nachzuhäkeln. So wurde auch meine zehnjährige Tochter gleich wieder dazu animiert, ihre Häkelkünste weiterzuentwickeln. (Sie häkelt bisher ausschließlich Schals für ihre Stofftiere.^^)

Nach 60 Seiten wunderschöner Bilder der Puppe Paula in diversen Lebenslagen - am Strand, in der Schule, als Supergirl - folgen dann 4 Seiten Theorie. Dort werden Maschenarten, Abkürzungen und Symbole und die verwendeten Häkeltechniken kurz erklärt.
Anschließend kommen wir dann zu den eigentlichen Anleitungen. Insgesamt sind es 27 Seiten mit Anleitungen für die Puppe selbst, gefolgt von diversen verschiedenen Outfits und Accessoires.

An sich alles sehr schön, was mir allerdings nicht so gut gefällt, ist, dass irgendwie sehr viele verschiedene garnsorten verwendet werden. Diese Tatsache finde ich nun schon wieder zu verwirrend, wenn man die Puppe als Projekt mit einem Kind angehen möchte. Allerdings scheinen die Garne alle eine ähnliche Stärke zu haben, so dass man im Zweifelsfall dann auch auf eine Garnsorte zurückgreifen kann. Bergere de France Coton Fiftyzum Beispiel hat bei 50g eine Lauflänge von ca 140m. Ich finde es allerdings mit knapp 4€ das Knäuel recht teuer, weshalb ich es gern mit unserem "normalen Topflappengarn" (z.B. Schachenmayr Catania) ersetzen würde. Im Prinzip ja auch gut möglich, wenn man alle anderen Dinge anpasst. Die Folge wäre jedoch wieder, dass sich die Maße der Puppe und vor allem des Koffers ändern, was wiederum die angegebenen Maße für die verschiedenen Papp- und Stoffteile außer Kraft setzt.

Die Anleitungen an sich sind recht leicht verständlich, obwohl ich beim Lesen manchmal dachte "Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?!", aber da werden wir uns auch noch durcharbeiten.




Ich mag es nicht, dass mit so vielen unterschiedlichen Garnen gearbeitet wurde, zumal ich irgendwie nicht gern mit Polyacryl-Garnen arbeite.
Mich enttäuscht auch die Tatsache, dass nirgendwo angegeben wird, wie groß die Puppe denn im Endeffekt wird. Denn mit den ca. 30 Zentimetern, die sie haben müsste, wenn man sich an den Koffermaßen orientiert (unsere ist leider noch nicht zusammengesetzt und wird mit der Catania sowieso größer, also alles noch Schätzwerte), ist die Puppe doch um einiges größer als erwartet.

Trotzdem ein gutes Buch, aus dem man sicherlich auch ein wunderbares Ferien- bzw. Urlaubsprojekt machen kann.



Wir werden uns nach meiner OP-bedingten Zwangspause auch weiterhin mit dem Buch beschäftigen. Schließlich hat das Kind wirklich Freude daran.
Bilder gibt es dann natürlich auch noch dazu!


Da mit nur einer Hand tippen echt anstrengend wird, ist jetzt erst einmal Schluss für heute. ;)


Ganz liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hey!
    Schöne Review. :) Es ist wirklich doof, wenn so viele unterschiedliche Garne verwendet werden. Da halte ich es wie du: Schachenmayr Catania für alle Lebenslagen. Es ist einfach mein Lieblingsgarn: Weich und super zu verarbeiten.
    Ein paar Bilder deiner Puppe würde ich sehr gern sehen. :)

    Ganz viele liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea,
      Meine OP an der rechten Hand ist jetzt erst knapp zwei Wochen her und noch ist alles sehr anstrengend, wenn überhaupt schon möglich. Deswegen werde ich Bilder von den Resultaten erst mit entsprechender Verzögerung posten können. Aber das wird alles ;)

      LG Rike

      Löschen

Teilt eure Meiung mit uns