Donnerstag, 28. April 2016

[Rezension] "Unendliche Liebe" von Monica Murphy


Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?


Heute reden wir also über das letzte Buch der "Together forever" Reihe. Endlich lernen wir Owen näher kennen. Den Jungen, der immer noch auf Anerkennung seiner Mutter hofft und es mittlerweile geschafft hat, sich auch von seiner Schwester und seinem Schwager zu lösen. Owen wohnt mittlerweile zusammen mit einem Kumpel in einem Haus alleine und versucht sein Leben irgendwie zu regeln. Doch er scheint seiner Mutter ähnlicher als gedacht. Alkohol und Drogen zieren seine Freizeit und dementsprechend leiden auch seine Noten in der Schule. Und so lange die nicht besser sind, darf er nicht wieder Football spielen.

So lernt er bei der Nachhilfe Chelsea kennen. Sie ist eigentlich so gar nicht sein Typ und doch sieht sie mehr in ihm, als er selbst. Und auch Owen ist so gar nicht Chelseas erste Wahl, doch genau das reizt sie dieses mal. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander und müssen sich letztendlich ihre Gefühle füreinander eingestehen. 

Doch das wäre ja zu einfach und so steht am Ende Owens und Faibles Mutter wieder vor der Tür und schafft es erneut Owen in die Knie zu zwingen.



Das Finale der Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Protagonisten haben alle eine Geschichte und sind nicht einfach nur oberflächlich aufgebaut. Die Bücher lesen sich alle sehr schnell und leicht, sind also für zwischendurch wirklich sehr gut geeignet. Hier werden nicht einfach nur Klischees bedient. Alles ist abgerundet und stimmig. Ich habe die Reihe wirklich gern gelesen und kann sie durchweg weiter empfehlen. :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns