Samstag, 14. Mai 2016

[Kurzrezension] "King's Way" von Samantha Young



Rain hat nur einen Menschen in ihrem Leben, den sie bedingungslos liebt, und der sie genauso zurückliebt: ihre Schwester Darcy. Nachdem Darcy am Ende einer Beziehung völlig am Boden ist, schwört Rain sich, Darcy nie wieder im Stich zu lassen. Auch wenn es bedeutet ihr eigenes Glück hintenanzustellen. Doch die ganz große Liebe voller Leidenschaft und Romantik ist ohnehin nicht in Sicht. Craig Lanaghan ist es sicherlich nicht. Der heiße Barkeeper ist ein Frauenheld, das sieht Rain sofort. Ihm wird sie niemals vertrauen. Als Craig die schöne Fremde das erste Mal in der Bar sieht, ist er sofort von ihr fasziniert. Und bald schon merkt er, dass Rain Alexander nicht nur eine weitere Nummer auf seiner langen Liste von One-Night-Stands sein kann. Dazu ist sie zu stolz, zu besonders und viel zu sexy. Diese Frau will er nie mehr gehen lassen. Er ist bereit sich grundlegend zu ändern. Wenn Rain nur nicht so stur wäre …


Die letzte Novelle der Edinburgh Love Stories war noch mal ein gelungener Abschluss. Es ist eine typische Samantha Young Geschichte mit einem etwas anderem Ende und wie immer einfach wunderbar. Craig, der Barkeeper der zusammen mit Joss und Jo arbeitet findet die Liebe seines Lebens, doch "Einfach" wäre eben zu leicht. Die beiden stellen sich selbst Steine in den Weg und gerade für Rain ist es ein schwerer Akt sich auf Craig einzulassen und am Ende muss sie sich zwischen ihrer Schwester und ihm entscheiden.

Gewohnt gefühlvoll mit der richtigen Portion Erotik. Es ist immer eine Freude Samantha Young zu lesen. :)



Damit ist die Edinburgh Love Stories Reihe vollendet. Das macht mich traurig und gleichzeitig auch froh. Ich werde Joss und Co vermissen, aber ich bin auch froh, endlich mal wieder mit einer Reihe abschließen zu können. Die Bücher sind durch die Bank weg empfehlenswert, man sollte sie nur in der richtigen Reihenfolge lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns