Samstag, 7. Mai 2016

[Rezension] "Nightingale Way" von Samantha Young


Logan McLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt …


Wir kommen nun heute zum großen Finale der Edinburgh Love Stories. Welch trauriger Tag. Mit Joss und Braden hat alles begonnen und alle haben wir so lieb gewonnen.

Im letzten Teil geht es nun um Shannons Bruder. Den Helden Logan. Wir wissen, das er ein guter Mann ist. Doch leider nicht seine Nachbarin Grace. Gott sei Dank ist sie ein Mensch, der nicht gleich das schlechteste von jemandem denkt. Und so kommt sie auch damit klar, das Logan im Gefängnis saß. Das Finale der Reihe sticht noch einmal mit einer sehr schönen Geschichte heraus. Logans Leben wird von heute auf morgen völlig auf den Kopf gestellt und auch Grace lässt sich ein wenig unfreiwillig mit in die Sache hineinziehen. So kommt es (natürlich) dazu, dass die beiden sich näher kommen. Doch ganz vertrauen kann sie Logan nicht und so legen sich beide mehr Steine in den Weg, als nötig wären. Glücklicherweise gibt es da noch Shannon und eine unscheinbare vierte Person, die die Geschichte erst so richtig in Fahrt bringt.



Ein wirklich wunderbarer Abschluss für eine durchweg wunderbare Reihe. Ich habe mich in Schottland mit dieser "Gang" so wohl gefühlt und mich auf jedes weitere Buch so sehr gefreut. Auch Logan und Grace konnten mich mit ihrer verrückten Geschichte überzeugen und ich kann sie einfach nur jedem ans Herz legen. Samantha Young ist eine klasse Autorin.




1 Kommentar:

  1. Hi Sanni,

    ich habe die Serie auch sehr geliebt und war traurig, als sie vorbei war. Letztes Jahr in Edinburgh habe ich sogar extra ein oder zwei Straßen gesucht :)

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns