Sonntag, 8. Mai 2016

[Rezension] "Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug" von Gilles Legardienier


Marie hat von den Männern genug – bis sie die Briefe eines heimlichen Verehrers erhält ...

Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt an sich abzuschwören. Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken ...

So ein schönes Buch! <3

Mich hat dieses Buch so sehr interessiert und doch war ich etwas skeptisch, da die Bücher von französischen Schriftstellern mir nicht immer so gut liegen. Aber Gilles Legardinier hat mich überzeugt!
Sein Schreibstil ist unglaublich unterhaltsam und er hat so viel Witz. Das macht seine Figuren wahnsinnig lebendig und authentisch. Marie zum Beispiel. Sie wird von ihrem Partner verlassen und leidet unter dieser Trennung. Aber ganz typisch Frau schmiedet sie natürlich Rachepläne und setzt diese wahnsinnigerweise auch in die Tat um. Und ihre Aktionen haben es wirklich in sich.
Aber Marie macht im Laufe des Buches auch einige große Entwicklungsschritte und es macht sehr viel Spaß, sie auf diesem Weg zu begleiten.
Aber auch sonst kommen die Protagonisten sehr lebendig und real rüber. Man hat sozusagen das Gefühl, man ist Teil der ganzen Verschwörung und das hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht!

Im Großen und Ganzen passiert in dem Buch nur Alltag. Menschen, ihre Beziehungen zueinander, ihre Probleme miteinander, Arbeitskollegen, die Probleme an der Arbeitsstelle, die Nachbarn, die Freunde, die Familie. Also alles nichts Unbekanntes und doch mit soviel Liebe und Humor erzählt, dass das Lesen ein reines Vergnügen ist.

Und habt ihr euch mal das Buchcover angesehen? Ist das nicht unglaublich schön? Ich liebe es!


Ich habe dieses Buch so sehr genossen! Komischerweise brauche ich für Bücher von französischen Schriftstellern immer etwas länger bei der Lektüre, aber es gibt trotzdem keinen Moment, in welchem ich mich bei diesem Buch gelangweilt hätte. Ich habe mich von Anfang bis Ende gut unterhalten gefühlt und werde mir auch Gilles Legardiniers andere Werke einmal genauer ansehen müssen ;)

Also langer Rede kurzer Sinn: besorgt euch das Buch, macht es euch gemütlich und lasst euch nicht beim Lesen stören ;)


Habt noch einen schönen restlichen Abend und startet gut in die neue Woche!

Gute Nacht und süße Träume!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns