Sonntag, 5. Juni 2016

[Rezension] "Sommersterne" von Debbie Macomber


Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?
(Quelle)

Endlich war es wieder so weit und ich konnte den dritten Teil der "Rose Harbor"-Reihe lesen! Ich hatte mich schon so sehr darauf gefreut zu erfahren, wie es mit Jo Marie und den anderen Einwohnern Cedar Coves weitergeht!

Und auch dieses Mal geht es in gewohnter Manier weiter. Jo Marie begrüßt ihre Sommergäste und auch diese schleppen wieder einiges an Ballast mit sich herum.
Seien es Ehe- oder andere Familienprobleme: Wir haben wieder eine bunte Mischung, die teilweise schon fast als explosiv bezeichnet werden kann.
Es gibt Streit und Versöhnung und wieder Streit. Aber auch wieder eine Versöhnung? Das möchte ich ja noch nicht verraten.

Und auch Jo Marie und Mark scheichen wieder umeinander herum. Welche Geheimnisse verbirgt Mark? Und aus welchem Grund ist er so gar nicht bereit, wenigstens ein paar davon zu lüften? Diese Heimlichtuerei seinerseits treibt nicht nur Jo marie, sondern auch den Leser ein bisschen in den Wahnsinn.

Außerdem möchte ich gern im Buchcover wohnen. Es sieht so herrlich sommerlich aus, dass ich mich einfach dort ans Fenster setzen und es mir gemütlich machen möchte.


Debbie Macomber knüpft mit "Sommersterne" nahtlos an die ersten beiden Teile der "Rose Harbor"-Reihe an. Wir erleben Jo Marie in ihrer Pension, wie sie sich um ihre Gäste kümmert und sorgt. Dabei geht auch das Geplänkel mit Mark in die nächste Runde.

Wieder ein sehr kurzweiliges, unterhaltsames Buch, dass einen quasi dazu einlädt, sich mit seinem Buch auf den Balkon oder in den Garten zu setzen und die Seele baumeln zu lassen.



Ich freue mich schon sehr auf Band 4 "Herbstleuchten"! Denn da wird laut Klappentext endlich Marks Geheimnis gelüftet und darauf bin ich wirklich sehr gespannt!


Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Sonntag!


Ganz liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hallo liebe Rike,
    und jedesmal wenn ich an meinem Bücherregal vorbeilaufe, habe ich ein schlechtes Gewissen :( "Frühlingsnächte" steht immer noch ungelesen im Regal! :(
    Oh verdammt, ich muss echt als nächstes "Winterglück" kaufen und lesen damit ich die Reihe auch mal anfangen kann.
    Deine Rezension macht mir Lust die Bücher zu lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Katha ♥ von Buecher_Bewertungen1

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    die Reihe hat mich auch irgendwie angesprochen, deshalb ist auch gerade der erste Teil auf den Weg zu mir.. Ich bin gespannt, ob sie mir auch so gut gefallen werden :) Aber zu der Zeit ein kurzweiliges Sommerbuch zu haben, kann ja nicht schaden :)

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns