Samstag, 30. Juli 2016

[Kino] "Ein ganzes halbes Jahr"


Nun ist es doch schon wieder drei ganze Wochen her, seit wir im Kino waren. Ein wunderbarer Mädelsabend zu viert und der Film war soooo schön!



Also Leute, ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass ich den Film unglaublich gut fand!
Ich habe damals das Buch schon wirklich geliebt und beim besten Willen nicht verstanden, wieso Sanni es nur so mittelmäßig fand. Ich habe es verschlungen! Allerdings gab es da Momente mit Zwangspausen, da ich durch den Tränenschleier einfach nichts mehr sehen konnte^^
Mich hat schon das Buch damals so wahnsinnig tief berührt und deswegen hatte ich natürlich auch an den Film recht hohe Ansprüche gestellt.

Und meine Ansprüche an den Film wurden mehr als erfüllt! Als erstes ja mal Sam Claflin. Ich meine, der ist ja sowieso schon unglaublich toll und ich habe ihn schon in seiner Rolle als Finnick Odair geliebt. In "Ein ganzes halbes Jahr" demonstriert er seine Schauspielleitung in einer ganz anderen Richtung und ist dabei sehr überzeugend. Perfekt besetzt würde ich da mal sagen.
Die Besetzung der Lou mit Emilia Clarke war auch ein wahrer Glücksgriff. Sie passt punktgenau in die Rolle und harmoniert zudem unglaublich gut mit Sam Claflin.
Dass dann auch noch Matthew Lewis auftauchte, fand ich echt witzig. Er hat ist seiner Rolle mehr als gerecht geworden, auch wenn ich seine Figur so wirklich gar nicht mag. Aber das liegt in der Natur der Sache.

Ich habe jedenfalls schon relativ zeitig ein ganz paar Tränchen verdrückt, weil der Film - genauso wie das Buch - tief emotional ist. Ich glaube aber auch, dass das Wissen über den Ausgang des Film viel zu den Tränchen beigetragen hat... Aber auf jeden Fall ist das ein Film, den ich mir noch einmal ansehen möchte.

Zuerst einmal sollte ich vielleicht sagen, dass ich dem Buch gerade mal 3* gegeben habe. Damals war das Buch neu und total im Hype. Rike schlug es mir vor, weil auch sie es wahnsinnig emotional fand. Ich kann nicht genau sagen, woran es nun lag. Manchmal verliert eine Geschichte an Anspruch, wenn es zu hoch gelobt wird. Vielleicht lag es daran. Oder mich hat die Geschichte einfach wirklich nicht berührt, was ich für wahrscheinlicher halte. Jedenfalls musste ich nicht weinen, nicht mal ansatzweise - nicht einmal Trauer überkam mich. 

Ich fand allerdings, dass die Geschichte sehr gutes Potential für einen Film hatte, also freute ich mich, wie so viele, auch auf den Film. Und er war gut. Wirklich, wirklich gut! Meines Wissens war er geschichtlich sehr getreu umgesetzt, ich wüsste nicht, das etwas gravierendes gefehlt hat.
Aber erst recht gelungen fand ich die Besetzung. Mit Emilia Clarke hätten die Produzenten keine bessere Louisa bekommen können. Sie hat die Figur einfach wunderbar umgesetzt und genau so habe ich mir Lou vorgestellt. Auch Sam Claflin konnte mich überzeugen. Auch wenn ich nie viel von Will gehalten habe - Sam hat das ganz super gemacht. Und dann auch noch die freudige Überraschung mit Matthew Lewis - Wieso wussten wir nicht, das er mit spielt? Ich mochte ihn und auch wie er gespielt hat, nur seine Figur war mir unsympathisch. :'D

Alles in allem hat mir der Film also wirklich gut gefallen. Als Film mochte ich die Geschichte auch mehr, wie als Buch. Und den vielen schniefenden Geräuschen links und rechts von mir nach, kann ich auch behaupten, das der Film bei vielen anderen ebenso gut ankam. ;)



Habt ihr den Film auch gesehen? Wieviele Tränen habt ihr vergossen?

Ganz liebe Grüße

Kommentare:

  1. Der Film war super. Lachen, Tränen ... alles dabei. Sehr emotional und wieder ohne Happy End.

    Das tollste waren aber Clarks Schuhe ��

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Beiden,
    ich werde mir heute den Film anschauen. Als ich den Artikel auf eurem Blog gelesen habe, musste ich natürlich sofort draufklicken ;o). Ich bin wirklich gespannt, wie die Verfilmung des Buches gelungen ist und freue mich schon sehr darauf :o)
    Auf Clarks Schuhe werde ich jetzt natürlich besonders achten ;o)

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hey ihr :)

    Also ich fand den Film ja auch total toll und kann nur zustimmen! Ich liebe die beiden Protagonisten einfach und finde sie wurden toll umgesetzt <3 bei mir war es mit dem Buch ganz ähnlich, da hat mich tatsächlich der Film doch noch etwas mehr abgeholt irgendwie... ;)
    Tränen gab es also reichlich und auch beim 2. Mal im Kino kamen sie wieder an genau der gleichen Stelle ^^ Mitten ins Herz getroffen würde ich sagen.... XD

    Ich werde ihn mir bestimmt auf DVD zulegen und bin zusätzlich ganz begeistert vom Soundtrack ;)

    Viele liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns