Freitag, 16. September 2016

[Rezension] "Als unsere Herzen fliegen lernten" von Iona Grey


Er versprach, sie ewig zu lieben. Doch selbst die Ewigkeit kennt manchmal ein Ende ...


1943, London: In der Ruine einer zerbombten Kirche trifft der amerikanische Pilot Dan Rosinski die junge Engländerin Stella Thorne. Es ist der Beginn einer unaufhaltbaren, aber unmöglichen Liebe, denn Stella ist verheiratet, und Dans Chancen, den Krieg zu überleben, sind mehr als gering. In einer Zeit, in der alles ungewiss ist, schreiben sie sich Briefe, um an dem festzuhalten, woran sie glauben: ihre Liebe. Viele Jahrzehnte später rettet sich eine junge Frau in ein leerstehendes Haus in einem Londoner Vorort. Da erreicht sie ein Brief, der sie in die Geschichte einer Liebe hineinzieht, die ein halbes Jahrhundert überlebt hat …

Dieses Buch war eine Empfehlung einer Freundin, die diese Geschichte einfach nur wunderbar fand. Da ich durch sie schon auf einige gute Bücher gestoßen bin, musste ich mir auch dieses zulegen.
Und ihr werdet es nicht glauben... Ich fand es fantastisch!

Die Geschichte startet recht turbulent in der Gegenwart, in der gerade alles nicht so sehr rosarot ist. Durch einen dummen Zufall landet Jess in einem verlassenen Haus und findet dort Briefe, die ein amerikanischer Pilot vor langer Zeit an eine junge Frau geschrieben hat. In dieser Geschichte verliert sich Jess so nach und nach.
Gleichzeitig sucht ein junger Mann nach den Erben ebendieses Hauses und natürlich kreuzen sich seine Wege mit Jess´.

Gemeinsam ergründen die beiden die Geheimnisse um Stella und Dan und stoßen dabei auch eine außerordentlich romantische Liebesgeschichte.


Ich liebe dieses Buch wirklich total!
Die Protagonisten haben einen wirklich schweren Start in die Geschichte, aber die Entwicklungen im Buch sind so schön überlegt. Ich habe mich nicht eine Minute auf diesen 608 Seiten gelangweilt. Jeder einzelne Satz, jedes einzelne Wort in diesem Buch sind einfach nur fesselnd und unglaublich gut.
Von mir eine eindeutige Leseempfehlung!



Liebe Grüße & viel Freude mit diesem Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns