Mittwoch, 21. September 2016

[Rezension] "In einer Sommernacht wie dieser" von Tanja Heitmann



Als die 17-jährige Leo auf den undurchschaubaren Alexei trifft, gibt der ihr nicht nur Rätsel auf, sondern bringt auch ihre Gefühle ganz schön durcheinander. Doch dann passiert ein Mord, und Leo muss sich fragen, ob Alexei etwas damit zu tun hat. Dass sie trotzdem weiterhin an ihn glaubt, bringt sie am Ende sogar in Lebensgefahr. Aber es macht Leo auch stärker. Kann sie ihrer Liebe wirklich trauen?


Der Trailer des Buches war wirklich verlockend. Der erste Buchtrailer, der mich wirklich interessiert hat. Ein sommerlicher Jugendthriller inkl. einer spannend klingender Romanze. Alexei hat ein Geheimnis und das gilt es herauszufinden.
Leo (mit diesem Namen habe ich mich die ganze Zeit über nicht anfreunden können, weil es für mich ein Jungsname ist) kommt für die Sommerferien zu ihrem Vater nach Potsdam. Dort lässt er immer noch an der Villa am See bauen und auf jener Baustelle arbeitete Alexei und tut es noch Joshi. Joshi ist ein kleiner Chaot, der zu viel kifft, aber wirklich herzallerliebst. Alexei ist mittlerweile beim Gärtner der Villa angestellt und kümmert sich dort liebevoll um das Grün im riesigen Garten. Er ist geheimnisvoll und gerade das zieht Leo so stark an. Der Sommer ohne Handyempfang könnte Öde werden, doch Alexei ist ja da. Und nicht nur das. Seit Leo in Potsdam angekommen passieren seltsame Dinge. Menschen sterben oder werden verletzt. Und mittendrin hat Alexei einen Gedächtnisverlust von einem ganzen Tag und gerät somit als Tatverdächtiger ins Visir.  

Die Gründe reichen tief in Alexeis Vergangenheit und es liegt an Leo diese heraus zu finden. 


Das Buch hat etwas schleppend angefangen. Es passiert einfach vorerst nicht allzuviel. Erstmal entwickelt sich die Romanze zwischen den beiden, aber ich habe die ganze Zeit auf den angekündigten Thriller gewartet. In der Altersklasse kann man natürlich nicht zu viel erwarten. Irgendwann kam dann Spannung rein und ab dann wurde das Buch gut. Für den Sommer mal eine wirklich schöne Abwechslung. :)








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns