Sonntag, 23. Oktober 2016

[Kurzrezension] "Sommerflüstern" von Tanja Voosen



Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen High School diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd…



Dieses Buch hat mich durch Cover und Titel total angesprochen. In Zusammenhang mit dem Klappentext hatte ich ziemlich hohe Erwartungen. Taylor findet also in ihrem Spint diese geheimnisvolle Nachricht und weiß einfach nichts damit anzufangen. Nach einem prägendem Ereignis in ihrem Leben hat sich Taylor sozial komplett zurück gezogen und hat nur noch zu ihrer Schwester Lucy eine enge Bindung. Und dann kommt Hunter. Man weiß sofort, das beide sich mögen und sie haben sich ja quasi auch gesucht und gefunden. Denn auch Hunter hat sein Päkchen zu tragen und die Botschaft aus Taylors Spint schickt die beiden auf eine Schnitzeljagd, die zur Auflösung von Hunters Familiengeheimnis führt. 

Taylor ist ein sehr ironischer Mensch und das auf die Dauer auch ein wenig anstrengend. Ich musste zwar das ein oder andere Mal schmunzeln, aber dauerhaft ist das eben doch nichts. Die beiden bandeln während ihrer Suche auch miteinander an und verstehen sich dann doch besser als gedacht.


Im großen und ganzen war das ganze ein toller Jugendroman. Gerade für den Sommer ein wirklich schönes Buch, mit einer nicht eintönigen Geschichte und guten Charakteren. Und schon alleine des Cover wegens sollte man es im Regal stehen haben. :P



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns