Sonntag, 9. Oktober 2016

[Rezension] "Selection #5: Die Krone" von Kiera Cass


Die große Liebe, das große Finale - darauf haben alle ›Selection‹-Fans gewartet!
Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?
Der 5. Band des internationalen Weltbestsellers - wunderbar romantisch und ein krönender Abschluss!

Und da ist er: der Abschluss der Selection-Reihe! 
Und ich habe dieses Buch verschlungen! Bereits zwei Tage nach erscheinen allerdings... das ist nun schon wieder anderthalb Monate her und jetzt gibt es endlich die Rezi dazu.
 
Haben wir die ersten drei Bände der Reihe aus der Sicht von Amrica und Maxon erlebt, wechselte die Sichtweise ab dem vierten Band zu ihrer Tochter Eadlyn.
 
Eadlyn wollte zuerst gar nichts weiter von dem Casting wissen. Für sie war es nur ein politisches Mittel, doch dann lernt sie die Bewerber genauer kennen und muss sich eingestehen, dass auch ihr Herz eben nicht aus Stein ist.
Bleibt nur die Frage, für wen sie sich entscheidet und ob sie dabei auf ihren Kopf oder ihr herz hört. Oder auf beides? Oder wird das Casting doch noch abgebrochen? 
 
Ja, auch im finalen Band der Reihe passiert wieder so einiges und man bekommt auf keiner einzigen Seite die Chance zur Langenweile.
Eadlyn erschien mir am Anfang ihres Auftauchens etwas unsympathisch, weil sie irgendwie emotionslos erschien, was sie ja auch irgendwie sein wollte. Nur nichts an sich heran lassen.
Aber auch sie merkt irgendwann, dass das so nicht funktioniert und muss lernen, mit ihren Gefühlen umzugehen.

Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen. Einmal zwischen den Fingern, konnte ich das Buch kaum noch weglegen und hatte dabei wirklich Glück, dass ich gerade Urlaub hatte.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen! Genau genommen die ganze Reihe.
Deswegen von mir die gesamte Punktzahl!


Ich habe die Reihe wirklich komplett geliebt, bzw. tue das immer noch und bin geradezu etwas traurig, dass sie vorbei ist. Wenn ich konnte, würde ich gern die ganze Geschichte vergessen und noch einmal zum ersten Mal lesen können! Kennt ihr das?

Aber hey! Jetzt werden die Bücher von meiner Tochter gelesen. Das ist toll! :D


Was lest ihr gerade so?

Ich haue mich jetzt noch eine Runde aufs Sofa und lasse ganz gemütlich den Sonntag ausklingen.

Genießt die restlichen Stunden des Wochenendes!

Liebe Grüße

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns