Samstag, 10. Dezember 2016

[Rezension] "Inselwinter" von Elin Hilderbrand


Puderzuckerschnee, Lichterfunkeln und Glühweinduft – es weihnachtet sehr auf Nantucket. Wie in jedem Jahr kommen die Quinns im Winter Street Inn, der kleinen Pension der Familie, zusammen, und es gibt Grund zu feiern: Familienoberhaupt Kelley und seine Exfrau Margaret sind einander wieder nähergekommen, ihr Sohn Kevin ist frischgebackener Vater, und auch Tochter Ava hat endlich die Liebe gefunden. Doch plötzlich steht Kelleys zweite Ehefrau, Noch-Gattin Mitzi, vor der Tür – und drei unter dem Mistelzweig sind eindeutig einer zu viel ... Nur ein Weihnachtswunder kann das Fest der Quinns jetzt noch retten.



Dieser neue Weihnachtsroman von Elin Hilderbrand knüpft an den Roman vom letzten Jahr an. Die gleichen Protagonisten, die Geschichte geht weiter und doch hat sich so einiges verändert - und dann eben auch wieder gar nicht.

Es ist Familienweihnachten und man glaubt manchmal gar nicht, wie weit verzweigt eine Familie sein kann oder wer so alles zur Familie dazu gehört. Exfrauen, Exfreundinnen, Exfreunde... Alle sind mit von der Partie und bringen mehr oder weniger alles durcheinander.
Und doch ist da eben die Familie. Der eigentlich Kern, der zusammenhält und jedem Sturm trotzt. Und von diesem sprichwörtlichen Sturm gibt es auch in diesem Jahr auf Nantucket jede Menge. Jeder hat so sein Päckchen zu tragen und wird mit Problemen konfrontiert. Von jung bis alt, das Schicksal macht einfach vor keinem Halt.
Und eben doch: wenn es darauf ankommt, ist die Familie da und gibt Kraft und Halt.

Ein Roman über Familie, Verzeihen, Zusammenhalt und natürlich Weihnachten.
Ich fand letztes Jahr schon das Buch Winterglanz von Elin Hilderbrand ganz toll, weswegen ich auch Inselzauber lesen wollte und ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt.
Ein wunderbares Buch zum Abschalten, was vielleicht gerade jetzt auch für den einen oder anderen ganz toll ist, da die Vorweihnachtszeit ja doch immer mal wieder leicht in Stress ausarten kann.


Also: Tee kochen, Plätzchen bereit stellen und dann macht es euch mit diesem Buch gemütlich!


Und damit wünsche ich euch einen wunderbaren Samstag!
Viele von euch wird es sicherlich auf den Weihnachtsmarkt verschlagen. Genießt die freie Zeit und hetzt euch nicht ab! ;)


Viele liebe Grüße




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns