Samstag, 17. Dezember 2016

[BuddyRead] "All I want for Christmas" von Amy Silver


Weiße Weihnachten in London.
Das schwerste Jahr in Beas Leben geht zu Ende. Zum ersten Mal wird sie mit ihrem kleinen Sohn allein Weihnachten feiern. Aus Angst vor dem Alleinsein hat sie eine Menge Leute - Nachbarn, Freunde und Fremde - zum Fest in ihr kleines Café eingeladen. Eigentlich hat sie gar keine Zeit für neue Menschen in ihrem Leben, ganz zu schweigen von einer neuen Liebe. Doch Weihnachten ist die Zeit der Wunder, und in der duftenden Wärme des Honey Pot Cafés werden aus Fremden allmählich Freunde. Kann Bea ihr Herz noch einmal verschenken?




Welche Erwartungen hattest du?

R: Ich habe ein recht kitschiges Buch erwartet, dass zur Weihnachtszeit spielt.

S: Na ein romantisch-schönes Buch, welches zur Jahreszeit passt. Das letzte von ihr fand ich ja wirklich klasse.


Kannst du dir vorstellen, Weihnachten genauso zu verbringen, wie einer der Protagonisten aus dem Buch?

R: Nicht wirklich. Zwar ist Familie unglaublich wichtig, aber ich glaube nicht, dass ich da mal eben 15 Leute in der Vorweihnachtswoche bei mir einquartiere oder gar für noch mehr Leute koche. Auch diese ganzen Partys kann ich nicht nachvollziehen. Ich freue mich immer, wenn Weihnachten einigermaßen ruhig, entspannt und gemütlich abläuft. Sieht dieses Jahr gut dafür aus :)

S: Ja doch irgendwie schon. Weihnachten mit Freunden ist sicher auch ein tolles Spektakel. Fremde, die gerade erst zu Freunden wurden vielleicht eher weniger, aber prinzipiell.. Ja doch. Eintönige Weihnachten hat man doch oft genug. :)


Was bedeutet Weihnachten für dich?

R: Familie und strahlende Kinderaugen. Ein paar freie Tage und viel Essen^^

S: Knödel (Zur Keule), viele tolle Lichter und ein rundum glückliches Kind. ♥


Welche war für dich die schönste Stelle im Buch?

R: Alfie. <3

S: Siehe Rike. ;)



Wurden deine Erwartungen erfüllt?

R: Das kann man wohl sagen.

S: Theoretisch gesehen schon.




All I want for Christmas von Amy Silver ist genau die Art kitschiges Weihnachtsbuch, dass ich mir vorgestellt habe. Drei junge Frauen, drei Schicksale. Neue Freundschaften. Und da Weihnachten ist, läuft natürlich alles so ziemlich genau nach Plan. Wie könnte es anders sein.
An einiges Stellen sind die Schicksale vielleicht ein bisschen arg überstrapaziert, aber letztendlich ist es doch genau das, was wir lesen wollen: Im Leben läuft nicht alles glatt, aber am Ende steht immer ein Happy End. Das Buch war wenig überraschend, aber auch nicht langweilig. Gutes Mittelmaß und wunderbar zum Abschalten.





Ja. Es ist ein klassisches Weihnachtsbuch, mit Geschichten zu den Menschen,viel Liebe und Kitsch, passend zur Jahreszeit. Aber wenn ich es mit den anderen beiden Büchern von ihr vergleiche, konnte es mich einfach nicht so überzeugen. Die Seiten waren für mich eher zäh und ich wusste: Rike wird es besser gefallen, ist eher was für Sie.



Liebe Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns