Samstag, 14. Januar 2017

[Kurzrezension] "Honig und Gift" von Renée Ahdieh


Als Chalid, der Kalif von Chorasan, in die Augen seiner neuen Frau Shahrzad blickt, erkennt er darin nichts als blanken Hass. Ein Hass, der ihn fasziniert. Er beginnt zu ahnen, dass dieses Mädchen anders ist, als die vielen, die bereits durch seine Hand gestorben sind.

Honig und Gift ist sozusagen auch wieder eine Vorgeschichte zu Zorn und Morgenröte.
Hier erleben wir das erste Zusammentreffen zwischen Chalid und Shahrzad. Welches anders verläuft, als Chalid es von seinen vorherigen Bräuten gewohnt ist, denn Shahrzad ist eine Kämpfernatur und sie bezweckt etwas damit, dass sie sich freiwillig als Braut gemeldet hat - wohlwissend, dass Chalids Bräute sterben werden...

Neben der Geschichte zu der ersten Begegnung zwischen Chalid und seiner neuen Braut, findet ihr in diesem wirklich kurzen ebook eine Leseprobe zu Zorn und Morgenröte.

Diese Kurzgeschichte konnte mich jetzt nicht so ganz komplett überzeugen. Ja, es ist wieder etwas mehr Information zu Chalids Geschichte und ja, man erhält wieder etwas Einblick in Shahrzads Natur, aber trotzdem ist das alles so kurz und knapp, dass man schon wieder durch die paar Seiten durch ist, bevor man so richtig angefangen hat. Und so richtig viel wird eben einfach nicht erzählt.


Ich freue mich aber schon auf Rache und Rosenblüte, das zweite Buch der Reihe. Also richtiges Buch... mit ein paar mehr Seiten ;)


Habt ein wunderbar entspanntes Wochenende!

Ganz liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns