Montag, 2. Januar 2017

[Statistik] Dezember + 2016


Werten wir doch direkt zum Jahresbeginn mal das vergangene Jahr aus.
Wie lief es bei uns lesetechnisch im Dezember und im Jahr 2016 allgemein? Das erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest ;)


Bücher Dezember:8
Seiten Dezember: 2406
Seiten/Tag Dezember: ~78
 Bücher 2016: 94

Seiten 2016: 32609 (laut meiner Berechnung, laut Goodreads 32440 - muss ich prüfen!)
Seiten/Tag 2016: ~89 (~88 laut Goodreads)

Highlight: Mein Highlight im Dezember war eindeutig Winterzauber in Manhattan! Dieses Buch passte einfach perfekt in die Weihnachtszeit, weil es so verdammt romantisch ist und weil so wunderbare Liebesgeschichten so fantastisch in die kalte, graue Jahreszeit passen. Es hat mir verdammt viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.
Mein Highlicht aus 2017 insgesamt war dann allerdings ein Thriller: Das Mädchen, das verstummte von Hjorth & Rosenfeldt. Ein unglaublich spannender und mitreißender Fall für Sebastian Bergman! Dieses Buch konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen!

Fazit: Mit dem Dezember bin ich wider Erwarten dann doch ganz zufrieden. Es hätten zwar noch ein paar Seiten mehr sein dürfen, aber da meine verschleppte Erkältung mich etwas fertig gemacht hat, habe ich mehr rumgehangen, als zu lesen. Aber egal. Es gab schon schlechtere Monate.
Mit meinem Lesejahr 2016 bin ich auch recht zufrieden. Ursprünglich war ja mein Plan, 40 000 Seiten zu schaffen, aber durch ein paar Durchhänger rückte mein Ziel dann in für mich unerreichbare Ferne. Aber auch das ist nicht besonders schlimm, denn insgesamt gesehen habe ich im letzten Jahr definitiv viel mehr gute Bücher gelesen als nicht so gute. Von daher alles in Ordnung! Und für das neue Jahr, nehme ich mir wieder die 40 000 vor. Man muss sich ja auch selbst herausfordern :D




Bücher: 8
Seiten: 2515
Seiten/Tag: ~ 81

Bücher 2016: 84
Seiten 2016: 30492 (stimmt sogar fast genau mit Goodreads überein. )
Seiten/Tag 2016: ~84 

Highlight: Dezemberhiglight war wohl "Verbunden" von K. Bromberg. Endlich wieder Colton wie ich ihn liebe. Und auch wenn die Geschichte ein ziemlich untypisches Thema für diese Art von Buch hat, mochte ich es doch wirklich sehr.
Mein Jahreshighlight habe ich ja schon im Jahresrücklblick bekannt gegeben, aber seine Lieblinge kann man ja nicht oft genug erwähnen. :D "Vor uns das Leben" von Amy Harmon (wie sollte es auch anders sein), war für mich einfach am überraschensten am Ende und auch am schönsten und ach Frau Harmon ist einfach absolut spitzenklasse!

Fazit: Ich bin nicht nur mit dem Monat, sondern auch mit dem ganzen Jahr ziemlich zufrieden. Mein Leseziel von 85 Büchern habe ich zwar wieder nicht geschafft, aber ich war knapper dran als die letzten Jahre und das will schon was heißen. Ich hatte viele gute Bücher dabei und habe meine entgültige Liebe zu Thrillern entdeckt, die ich auch in diesem Jahr weiter nähren möchte. Es gab immer wieder Höhen und Tiefen und im Sommer hatte ich sogar eine Leseflaute, die ich aber gar nicht als solche betrachet habe. Ich wollte einfach nicht lesen und habe es dementsprechend auch einfach nicht getan. Sowas hatte ich auch noch nie. Ich bin gespannt was 2017 in Büchern so für mich bereit hält. :)


Wie lief bei Euch der Dezember, bzw. das letzte Jahr? 
Habt ihr geschafft, was ihr euch vorgenommen habt? 
Gab es interessante Neuentdeckungen oder Überraschungen?

Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns