Mittwoch, 8. März 2017

[Rezension] "Unsterblich #1: Tor der Dämmerung" von Julie Kagawa


Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken?
(Quelle

Das war mal wieder ein Buch! Ich bin ja mittlerweile schon so ein kleiner Julie Kagawa-Fan geworden, auch wenn dieses hier erst das dritte ihrer Bücher war, welches ich gelesen habe.
Wie vermutlich jeder Auftakt einer Reihe war hier der Anfang ein kleines bisschen zäh. Einfach weil erst einmal die ganze Situation erklärt werden muss und das ganze Vorgeplänkel und so.
Allerdings zog sich hier die Einleitung für mein Empfinden gar nicht so sehr in die Länge und wir kamen recht schnell zur Sache.

Und die "Sache" sind in der Unsterblich-Reihe Vampire. In letzter Zeit gar nicht so sehr mein Thema, früher war das mehr, aber hier gefallen sie mir mal wieder ganz gut. 
Die Vampire herrschen über die Menschen und halten sie mehr oder weniger wie Vieh. Außerdem gibt es da noch die Verseuchten. Die sind eher weniger angenehm. Und nicht so richtig gesund. Oder wie man das sonst nennen soll.

Mittendrin in diesem ganzen Desaster finden wir Allie. Und um genau diese dreht sich die ganze Geschichte. Allie wächst in einer von Vampiren regierten Stadt auf. Allerdings lebt sie unregistriert im Untergrund. Dieses unregistrierte Dasein wird vor allem durch Hunger bestimmt und deshalb dreht sich alles um die Suche nach Nahrung. Eines Tages geht diese Nahrungssuche allerdings leicht schief, was zur Folge hat, dass sich Allies Leben von Grund auf verändert...

Als ich über die einleitenden Seiten hinaus war, konnte ich gar nicht so schnell lesen, wie ich es gern wollte. Das Buch ist super spannend und die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet und sehr vielschichtig, was mich sehr neugierig auf die Bände 2 und 3 gemacht hat, die ich unbedingt zeitnah lesen muss!

Von mir gibt es hier eine ganz klare Leseempfehlung!



Und wie hat euch dieses Buch, bzw. diese Reihe gefallen?

Ich muss unbedingt bald die anderen beiden Teile lesen. Hoffentlich wird das auch bald! Ich hab zur Zeit einfach schon wieder zu viele gute ücher auf dem Schirm ^^

Und jetzt habt einen schönen Tag!
Heute ist schon wieder Bergfest!

Ganz liebe Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns