Dienstag, 9. Mai 2017

[Gemeinsam Lesen] #215 "Schwesterherz"

Eine Aktion von Schlunzenbücher



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Schwesterherz
Kristina Ohlsson
155/480



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Abschrift des Interviews mit Martin Benner (MB) durch Fredrik Ohlander (FO), freier Journalist."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Rike hat mich wirklich noch neugieriger gemacht, als ich sowieso schon war. Und auch wenn ich gerade eher langsam lese, heißt das nicht, das ich es nicht gut finde. Im Gegenteil, wenn man dann mal liest sind ruck zuck 50 Seiten vorbei. Ich müsste nur die Zeit finden.

4. Ist es dir wichtig auch andere Menschen (z.B. deine eigenen Kinder, Freunde, Kollegen, Familie, etc.) fürs Lesen zu begeistern?

Bei meinem Kind ja, bei dem Rest meiner Umwelt nein. Wobei begeistern zuviel gesagt ist. Ich möchte einfach das sie es tut, das sie Lesen als etwas gutes ansieht und sich wenigstens ab und an in unbekannte Abenteuer stürzt und das habe ich bisher ganz gut hinbekommen. Bei meinen Freunden und Familien ist es mir quasi egal. Wer lesen nicht mag, mag es eben nicht und ich werde einen Teufel tun ihnen das einzureden. Ich helfe nur auf Wunsch. Gebe Buchtipps oder verleihe Bücher und meinen Eltern habe ich sogar mal beiden zu Weihnachten einen Ebook Reader geschenkt. Ganz einfache, gebrauchte, aber beide waren äußerst glücklich darüber.

Na auf die Antworten bin ich aber gespannt. :)

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hallo Sanni!

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht. Hört sich aber interessant an.

    Mein Beitrag

    Frage vier sehe ich so wie du. Kinder ja, aber der Rest sollte selbst entscheiden. Wenn das Kind älter ist, kann es auch selbst entscheiden ob es dabei bleibt oder etwas anderes ausprobiert.

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Ich bin auch der Meinung, dass man Leuten das Lesen nicht einreden kann (ab und zu versuche ich es bei Freunden dennoch). Bei Kindern ist das aber natürlich was anderes!
    Ich bin erst vor kurzem auf diese Aktion gestoßen, aber sie wirft ja sehr interessante Fragen auf :)
    Mein Beitrag
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sanni, :)
    das klingt aber gut, dass sich das Buch so gut lesen lässt. :) Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß dabei. :)
    Ich sehe das genauso, dass man anderen sein Hobby nicht aufdrängen muss, aber wenn man nach Empfehlungen gefragt wird, ist das ja noch etwas anderes. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sanni :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, ist aber auch nicht so mein Genre.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen :D

    Hobbys muss man nicht aufdrängen, aber meinen Kindern (wenn ich mal welche haben werde^^) will ich defintiv klar machen, welche Schätze Bücher beherbergen :)

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Abend :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hi Sanni...
    Ich sehe es ähnlich wie du: Ich gebe Tipps, wenn ich gefragt werde. Ansonsten kann man Keinen zwingen zu lesen. Meine Tochter habe ich allerdings früh mit Büchern in Berührung gebraucht und heute liebt sie ihre Sammlung.

    Liebe Grüße
    *Ela*
    http://sarielabooks.blogspot.de/2017/05/gemeinsam-lesen-12.html

    AntwortenLöschen

Teilt eure Meiung mit uns