Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] "Bigtime #1: Karma Girl" von Jennifer Estep

In der Welt von »Bigtime« hat jede Stadt mindestens einen Superhelden. Doch selbst der coolste Held kann nichts gegen die Irrungen und Wirrungen der Liebe ausrichten. Daher sollten sich die Heroen in Jennifer Esteps neuer Reihe besser zweimal überlegen, für wen sie aus dem Spandex schlüpfen: Reporterin Carmen Cole erlebt ihren absoluten Alptraum. Kurz vor ihrer Hochzeit erwischt sie ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett. Und es kommt schlimmer – er ist auch noch der ortsansässige Superheld und ihre beste Freundin dessen Erzfeindin! Nach dieser Demütigung beschließt Carmen, sich zu rächen und befördert die beiden geradewegs in die Schlagzeilen. Von da an ist es ihre Lebensaufgabe, Superhelden zu enttarnen. Als sie jedoch in der Metropole Bigtime die Identität der mysteriösen Fearless Five aufdecken soll, geschieht eine Tragödie. Carmen möchte daraufhin nichts lieber, als mit dem Job aufzuhören, nur leider haben die Superschurken Gefallen an Carmens Arbeit gefunden. Sie zwingen sie, sich an die Fersen des Anführers der Five zu heften. Und der sieht zu allem Überfluss extrem gut aus ...

Ein neues Buch von Jennifer Estep! Das musste ich natürlich unbedingt lesen!

Und es war toll!

Zuerst muss ich ja sagen, dass ich irgendwie überrascht war. Die Mythos Academy- und die Black Blade-Reihe waren ja Jugendbücher, laut Angaben des Verlags ab 14 Jahren geeignet.
Karma Girl war allerdings schon zu Beginn nicht ganz jugendfrei. ;)

Auch allgemein gesehen hat mich die Thematik zuerst ein bisschen aus den Socken gehauen. Ich meine, Bücher über Superhelden hatte ich noch nicht wirklich gelesen und schon aus diesem Grund war ich ziemlich neugierig auf das Buch, dass dann allerdings ganz Bigtime nur so von Superhelden und Superschurken wimmelt, war irgendwie heftig.
Wenn man sich aber erst einmal in die Geschichte eingelesen hat, werden die ganzen Superhelden irgendwie plötzlich ganz normal und die ganzen Entwicklungen sind einfach nur spannend und mitreißend!

Nachdem Carmen an ihrem Hochzeitstag eine wirklich verstörend-schreckliche Entdeckung machen musste, ist sie nicht besonders gut auf Superhelden zu sprechen und versucht, ihre Identitäten zu entlarven, worin sie recht gut ist.
Aber wie das Leben ja immer so spielt, kommt ja nie etwas so, wie man sich das erst gedacht hat. So natürlich auch in diesem Fall. Und plötzlich steckt sie mitten in den Machenschaften der größtem Superschurken von Bigtime - aber zum Glück kann man sich ja immer auf die ortsansässigen Superhelden verlassen.

Also ich muss ganz ehrlich sagen, ich fand das Buch toll!
Ich bin ja ein großer Marvel-Fan und hatte so gesehen diverse Erwartungen an das Buch. Nur sollte man Marvel und Karma Girl wirklich nicht vergleichen, da die Geschichten dann doch sehr unterschiedlich sind.

Was sie jedoch gemeinsam haben, sind die Action und Spannung, welche uns gleich von Anfang an packt. Ich hatte nach etwa 50 Seiten einen kleinen Durchhänger und das Buch wollte mich nicht mehr richting fesseln, aber ein paar Seiten weiter war das buch wieder im Spiel und ich hatte viel Spaß an den Entwicklungen.

Ich freue mich schon auf nächste Teile dieser Reihe und bin jetzt schon gespannt, welcher der Superhelden im nächsten Buch in den Fokus gerät.

Habt ihr das Buch schon gelesen?
Wie fandet ihr es?
Wurden eure Erwartungen erfüllt?


Ich wünsche euch allen noch einen entspannten Sonntagabend!

Ganz liebe Grüße




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns