Sonntag, 28. Mai 2017

[Rezension] "Rache und Rosenblüte" von Renée Ahdieh

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?
Hier haben wir nun den zweiten Teil zu Zorn und Morgenröte, welches ich vor gefühlten Ewigkeiten mal aus Frust gekauft und dann wirklich regelrecht inhaliert habe.
Und ich muss euch sagen: ich bin auch von diesem zweiten band total begeistert!

Die Geschichte knüpft nahtlos an Teil eins an und man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Man ist sofort wieder mit den Protagonisten vertraut und es ist wirklich wie alte Freunde treffen.
Bei Rache und Rosenblüte geht es auch gleich wieder spannend weiter, denn es gibt für Shahrzad und Chalid noch das eine oder andere Hindernis zu überwinden.
Zum einen sind sie ja gerade getrennt und keiner weiß so richtig, was mit dem anderen ist und zum anderen muss noch irgendwie dieser Fluch gebrochen werden, welcher über Chalid liegt.
Dazu wird allerdings Hilfe benötigt und die gibt es auch in Form einer ganz besonderen Person.

Geschrieben ist die Geschichte wieder unglaublich spannend und kurzweilig und ich freue mich immer wieder darüber, dass ich mir den ersten Teil damals gekauft habe, obwohl ich gar nicht so sehr davon überzeugt war.

Rache und Rosenblüte hat mich genauso überzeugt wie Zorn und Morgenröte! Ich liebe den Schreibstil von Renée Ahdieh und wollte Shahrzad und Chalid eigentlich gar nicht wieder so schnell verlassen - aber irgendwie war das Buch plötzlich zuende...

Wir haben hier wirklich wieder ein unglaublich spannendes buch, welches einen gut abschalten lässt. Was dazu auch beiträgt, ist die Tatsache, dass man manchmal nicht so genau weiß, wer denn jetzt genau Freund und wer Feind ist.

Ich habe die Lektüre sehr genossen und vergebe deswegen:


Von mir hier also wieder eine ganz klare Leseempfehlung! ;)


Ganz liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns