Montag, 15. Mai 2017

[Rezension] "Sannah & Ham" von Ellen und Ivision



Genau einen Sommer lang brauchen Hannah und Sam, um ein echtes Liebespaar zu werden. Dabei ist bereits die erste Begegnung für beide unvergesslich. Wer verliebt sich schon auf dem Klo? Aber bevor das Schicksal sie endlich zueinander führt, müssen sie peinliche Situationen überstehen und die gut gemeinten, aber hirnrissigen Ratschläge ihrer Freunde umsetzen. Und dann können sie sich – hurra! - vom schrecklichsten aller schrecklichen Albträume verabschieden: womöglich NIEMALS ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.



Sannah & Ham lag schon ewig auf meinem SuB. Wirklich lange und letzten Monat war es dann endlich soweit, im Rahmen der #17für2017 Challenge - wieder eins geschafft. :)
Hannah ist 17 Jahre alt und immer noch Jungfrau. Auf einer Party möchte sie sich von diesem Status endlich trennen, mithilfe ihres naja-irgendwie-fast-Freundes. Doch dort lernt sie Sam kennen, ohne ihn wirklich kennen zu lernen. Er bleibt der unbekannte Junge vom Nassraum, doch sie hat sich wahnsinnig in ihn verguckt, denn alles hat sofort gepasst. Doch ab da, gerät alles durcheinander und die beiden verstricken sich immer mehr in Missverständnisse. Erst küsst Sam auf der Party Hannahs Freundin, dann ist Hannah plötzlich Blind Date von Sams Freund auf einem Doppeldate, doch beide sind viel zu schüchtern und schockiert um etwas zu sagen. Im Urlaub will Hannah eigentlich flirten doch sie kann nur an Sam denken. Auf einem Festival sehen sich alle dann wieder und erst sieht es auch nach einem Happy End aus, doch dann taucht der Flirt wieder auf und es gibt weitere Missverständnisse. Das ist die Geschichte von Hannah & Sam zusammengefasst.



Und mehr passiert auch wirklich nicht. Die Geschichte ist schön und teilweise wirklich unterhaltsam (Ich liebe es, das Robin ein Harry Potter Fan ist und das aber nicht zugeben möchte), aber spannend oder fesselnd wird es nicht. Die Charaktere gehen auch nicht in die Tiefe sondern es geht einfach nur stur darum, das Hannah und Sam die Hindernisse überwinden, die wirklich auch nicht so schlimm sind, und zueinander finden. Nicht mitreißend, aber auch nicht langweilig.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns