Montag, 23. Oktober 2017

[Kurzrezension] "Stars over castle hill" von Samantha Young


Joss Carmichael ist erfolgreiche Autorin und lebt mit ihrem Mann Braden und ihren drei Kindern in der Dublin Street. Als sie gebeten wird, eine „Wäs-wäre-wenn-Geschichte“ über ihr Leben zu schreiben, muss sie sofort an den Tag denken, an dem sie Braden kennengelernt hat. Wo stünde sie jetzt, wenn sie ihn nie getroffen hätte? Das kann sich Joss kaum vorstellen. Sie ist sich sicher, dass es ihr Schicksal war, Braden früher oder später zu treffen. Aber was, wenn sie bei dieser Begegnung schon 30 und nicht erst 21 Jahre alt gewesen wäre? Vielleicht wäre sie selbst reifer gewesen und hätte vor der großen Liebe nicht solche Angst gehabt. Aber was, wenn Braden bereits von der Liebe enttäuscht worden wäre? Hätte er dann auch mit aller Kraft um sie gekämpft? Oder wäre ihre Liebe zum Scheitern verurteilt gewesen?  


Ein neues Werk aus der Feder von Samantha Young zur Dublin Street Reihe. 
Wir stellen uns hier der Frage: Was wäre gewesen, wenn Joss und Braden sich nie begegnet wären? Wie wäre ihr Leben verlaufen? Diese Möglichkeit gibt es anscheinend im Young Universum nicht, denn auch in dieser Welt treffen beide aufeinander, wenn auch etwas später als in der realen Welt. So real zumindest, wie eine Buchwelt sein kann. :D


Man kann wirklich nicht viel zu Geschichte sagen. Es sind ja auch wirklich nur ein paar Zusatzsseiten und eine alternative Geschichte. Die Dublin Street Fans wirklich erfreut, denn wie immer ist es sehr gut. Wir haben wieder ein paar Zipfel aus dem "echten Leben" der beiden, wie das Leben mit ihren Kindern ist und haben zusätzlich noch mal eine süße Geschichte, wie die beiden sich kennen lernen. Gerade die Zeit ist ja immer am schönsten.
Also ran an die Novelle, wenn ihr die Reihe mögt. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns