Samstag, 14. Oktober 2017

[Rezension] "Die Oleanderschwestern" von Cristina Caboni

Zwei Schwestern, ein Blumengarten in der Toskana und ein Sommer, der alles verändert ...

Wenn Iris inmitten ihrer Blumen ist, ist sie glücklich. Doch als eines Tages eine Frau vor ihr steht, die ihr bis aufs Haar gleicht, gerät ihre Welt ins Wanken. Wer ist sie und was hat das zu bedeuten? Wie Iris liebt es Viola, sich mit Blumen und ihren Düften zu umgeben. Die beiden sind Zwillinge und wussten bislang nichts von der Existenz der jeweils anderen. Um mehr über ihre Familiengeschichte zu erfahren, reisen die Frauen in die Toskana, wo sich der Landsitz der Donatis inmitten eines prachtvollen Blumengartens befindet. Die Schwestern werden bereits von ihrer Großmutter erwartet – und nur sie kann den beiden helfen, das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen …

Mit Die Oleanderschwestern haben wir hier das nunmehr dritte Buch der Autorin Cristina Caboni.
Ich hab mich da auch wirklich sehr drauf gefreut, denn Die Rosenfrauen und Die Honigtöchter fand ich auch schon toll.

Im ersten Buch ging es um Parfum und im zweiten Buch um Bienen und Honig. Das aktuelle Werk nun handelt von Blumen.
Wieder gibt es - wie von Cristina Caboni nicht anders gewohnt - starke weibliche Hauptprotagonisten, die durch so manche Höhen und Tiefen gehen müssen.
Zum Beispiel ist es wahrscheinlich nicht ganz einfach, als Einzelkind mit nur einem Elternteil aufzuwachsen und dann als Erwachsener zu erfahren, dass nicht nur der andere, totgeglaubte, Elternteil noch lebt, sondern man auch noch Geschwister hat.

Dazu nehme man noch eine Familiengeschichte, die das eine oder andere Geheimnis birgt, welches eigentlich gar nicht ans Tageslicht kommen sollte. Aber was wäre eine Familiengeschichte ohne eine ordentliche Prise Drama?!

Wie nicht anders zu erwarten, hat mir dieses Buch wieder gut gefallen.
Ich fand es sehr unterhaltsam, wenn auch reichlich vorhersehbar.
Mir haben die Einleitungen zu den einzelnen Kapiteln gefallen: als Einleitung jeden Kapitels wurde eine Blume und ihre Eigenschaften beschrieben.

Wer auch schon die vorherigen Bücher von Cristina Caboni mochte, wird auch Freude mit den Oleanderschwestern haben.
Wunderbare Unterhaltung, obwohl die Handlung keine großen Überraschungen bereithält.



Und nun werden wir das sonnige Wetter nutzen und ein wenig an die frische Luft gehen.

Habt alle einen wunderbaren Samstag und genießt die herrlichen Sonnenstrahlen!

Ganz liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns